"Stars gegen Krebs": Jochen Schropp bricht in Tränen aus

Die Worte gehen ihm alles andere als leicht über die Lippen. Bereits am Montagabend rührten bei “Showtime of my Life – Stars gegen Krebs” prominente Frauen mit ihren Geschichten die Zuschauer zu Tränen. Heute Abend berichten die Männer von ihren Erfahrungen mit der heimtückischen Krankheit – einer von ihnen ist Jochen Schropp (42). Der Moderator verlor seinen Vater 2007 und erinnert sich nun an diese schwere Zeit zurück.

“Es wäre so schön, wenn mein Papa jetzt noch hier wäre”, erklärt Jochen in der Show. Sein Vater habe an Harnleiterkrebs gelitten und sei vor 13 Jahren der Krankheit erlegen. “Als ich erfahren hab, dass mein Papa an Krebes erkrankt ist, hab ich das nicht verstanden”, erinnert sich Jochen in einem Einspieler zurück. Er habe durch die Chemotherapie und die Nebenwirkungen gesehen, wie ernst die Lage ist, doch bis zum Schluss habe er an der Hoffnung, dass sein Vater überleben wird, festgehalten.

Seit dem Tod seines Vaters hat die Krebsvorsorge für Jochen einen ganz besonderen Stellenwert in seinem Leben. Denn oft stellt er sich die Frage: Was wäre wenn…? “Werde ich auch an Krebs erkranken und wenn ja: Was lasse ich an Freunden zurück\u0026#8230;. Irgendwie traurig, sorry”, versucht der 42-Jährige seine Gefühle in Worte zu fassen, muss den Satz allerdings aufgrund seiner Tränen abbrechen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel