Stand Regé-Jean Pages "Bridgerton"-Aus von Beginn an fest?

War sein Exit spontan oder von langer Hand geplant? Am vergangenen Freitag erfuhren die Bridgerton-Fans von einer schockierenden Nachricht: Regé-Jean Page alias Simon Bassett, Herzog von Hastings, wird in der Fortsetzung des Netflix-Serienhits nicht dabei sein. Nach diesen überraschenden News meldete sich der Schauspieler nun selbst zu Wort und offenbarte: Es war schon immer der Plan, dass er in nur einer Staffel dabei ist.

“Es ist ein Handlungsbogen, der nur eine Staffel überspannt. Es gab einen Anfang, eine Mitte und ein Ende”, erklärte Regé-Jean gegenüber Variety. Der Brite habe gerade dieses Konzept spannend gefunden, da es sich wie eine Miniserie angefühlt habe: “Ich komme rein, trage meinen Teil bei, und dann geht es mit der Familie Bridgerton weiter”. Und genau das wird in Staffel zwei auch passieren. So wird in der kommenden Season dieses Mal die Liebessuche des ältesten Bridgerton-Sprosses Anthony (Jonathan Bailey, 32), dem Bruder seiner Serien-Ehefrau Daphne (Phoebe Dynevor, 25), im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Vor der Erklärung, es sei schon von Anfang an der Plan gewesen, dass er nicht Teil der zweiten “Bridgerton”-Staffel sein wird, hatte Regé-Jean ein Statement zu seinem Serien-Aus auf seinem Instagram-Account abgegeben. Darin bedankt er sich bei seinen Fans und betont: “Es war mir ein großes Vergnügen und Privileg!”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel