Spott für Michael Wendler: "Ist bekannt als 'Fremdscham auf zwei Beinen'"

Im Netz machen sich viele über den Musiker lustig

Damit hätte wohl niemand gerechnet: Michael Wendler schaffte es jetzt sogar in die US-Presse, doch der Beitrag über den einstigen Schlagerstar sorgt im Netz nicht gerade für Begeisterung – im Gegenteil!

Trotz Abwärtsspirale immer an seiner Seite: Ehefrau Laura Müller, deren Karriere derzeit ziemlich auf Eis zu liegen scheint. Schon vor Wochen erklärte der Wendler in einem Interview, dass seine 28 Jahre jüngere Frau nahezu alle Kooperationspartner verloren hätte.

Seit Monaten sorgt der 48-Jährige für einen Skandal nach dem anderen: DSDS-Aus, wirre Corona-Theorien, Trump-Support, KZ-Vergleich – die Liste ist lang.

Als würde es nicht reichen, dass Michael Wendler, 48, in Deutschland fast täglich für Schlagzeilen sorgt, da hat es der Schlagerstar geschafft, auch die amerikanischen Medien auf sich aufmerksam zu machen …

Michael Wendler schafft es in die US-Presse

Seit Monaten beherrscht Michael Wendler die Schlagzeilen: Corona-Wahnsinn, wirre Verschwörungstheorien, Trump-Support und zuletzt der krasse Vergleich der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie mit einem KZ – ein Skandal jagt den nächsten.

Jetzt ist offensichtlich auch die amerikanische Presse auf den einstigen Schlagerstar aufmerksam geworden. Vor wenigen Tagen zeigte einer der größten Nachrichtensender der USA, NBC2, einen Bericht über den 48-Jährigen, in dem darüber spekuliert wird, ob Michael Wendler in die Staaten geflohen sei:

Der Wendler drückt sich an seinem Wohnort in Cape Coral vor seinen finanziellen Verpflichtungen, die ihn in seiner deutschen Heimat erwartet. Die deutsche Regierung ist hinter ihm her,

heißt es übersetzt in dem TV-Beitrag, der mittlerweile auch auf YouTube verfügbar ist.

 

 

Mehr zu Michael Wendler & Laura Müller:

  • Nach KZ-Skandal: Neuer Tiefschlag für Michael Wendler & Laura Müller

  • DSDS: “Michael Wendler wird nie wieder Geld verdienen”

  • Laura Müller: Trennung? Dieses Statement ist eindeutig!

 

 

Laut der beiden Reporter habe die deutsche Regierung die amerikanische angeblich sogar gebeten, den Musiker auszuweisen – offensichtlich ohne Erfolg. Auch ein ehemaliger enger Freund, Ulli Winckler, kommt in dem Bericht über Michael Wendler zu Wort und erklärt, dass auch er die Vermutung habe, dass sich der Sänger in Florida verstecke.

User spotten über TV-Beitrag: “Amerika, er ist jetzt euer Problem”

Doch die Tatsache, dass nun auch die amerikanische Presse auf ihn aufmerksam geworden ist, ist längst nicht das, was vielen gegen den Strich geht. Vielmehr die Bezeichnung Michael Wendlers als “International German Superstar” der beiden Moderatoren sorgt für heftige Reaktionen unter dem Video:

‘International German Superstar’ – Ich schmeiß mich weg vor Lachen.

Ja Amerika, er ist jetzt euer Problem.

Das ist sowas von peinlich.

Er ist definitiv kein Superstar. Niemand kennt ihn außerhalb von Deutschland – NIEMAND! (…) Guter Witz!

Er war nie ein ‘Superstar’. Er ist einfach nur ein durchschnittlich talentierter Sänger mit einem großen Ego, der auf jede Weise Aufmerksamkeit will. Bitte lasst ihn in den USA, wir wollen ihn nicht zurück.

Ich kann nicht mehr. Ich musste das zweimal gucken, so witzig fand ich das.

Der Herr Norberg (Künstlername Wendler) ist kein Superstar. Er ist nur peinlich. Verhöhnt mit seiner verschwenderischen Art, seiner Arroganz und seiner verbreiteten Endzeitstimmung alle Deutschen.

Niemand nennt ihn in Deutschland Popstar. Er ist bekannt als ‘Fremdscham auf Beinen’.

Oha! Krasse Kommentare, die zeigen dürften, dass Michael Wendler hierzulande viele Sympathiepunkte verspielt haben dürfte. Es bleibt abzuwarten, ob die amerikanischen Medien nun öfter über den Musiker berichten werden …

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel