Speed-Dating mit Alex' Mutter: "Prince Charming"-Gino weint

Gino Bormann (32) zeigt sich bei Prince Charming plötzlich ganz emotional! Eigentlich hat der Berliner in der Kuppelshow schon den Ruf der Stimmungskanone: Einmal hatte er sogar so viel Schampus intus, dass er beschwipst in den Pool stolperte. Im Gespräch mit Junggeselle Alexander Schäfer betont er aber, dass er auch eine andere Seite habe – und genau die kommt jetzt im Gespräch mit Alex’ Mama Heidi zum Vorschein: Es fließen Tränen…

In der sechsten Folge bittet der Prince seine Mutter, die Jungs mal genauer unter die Lupe zu nehmen – und zwar bei einem Speed-Dating. Als Gino an der Reihe ist, schlägt er überraschend ernste Töne an und schüttet Heidi sein Herz aus. Sein Vater sei mit seiner Homosexualität nie gut klargekommen und habe ihn das auch spüren lassen. “Für mich als Kind war es halt so, dass ich mich durch meinen Vater so weniger wertvoll gefühlt habe als die anderen Kinder, weil man halt schwul ist”, erzählt der 32-Jährige schluchzend.

“Als er geweint hat, war ich echt geschockt, weil ich damit nicht gerechnet habe”, gibt Heidi im Einzelinterview zu. Trotzdem findet sie in dem Moment ein paar tröstende Worte für den Eventkaufmann: “Das musst du aber ablegen, Gino. Du musst einfach für dich glücklich sein, den Mann deines Lebens finden – egal, ob das jetzt hier ist oder woanders.”

Alle neuen Folgen von “Prince Charming” immer montags auf TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel