So spotten Twitter-User über Wendlers "Entschuldigungsvideo"

Rund einen Monat nachdem Michael Wendler seinen Jury-Posten bei DSDS überraschend hingeschmissen und mit wirren Theorien zur Corona-Pandemie für Wirbel gesorgt hat, meldet sich der Sänger mit einem Statement und einer Entschuldigung an RTL zurück. Die Reaktionen darauf sind eindeutig.

Mit seinen kruden Verschwörungstheorien beförderte sich der 48-Jährige ins Abseits, ihm wurde gar prophezeit, seine Karriere endgültig vor die Wand gefahren zu haben. Doch nun meldet sich Michael Wendler überraschend zurück – und stellt klar: “Ich bin kein Verschwörungstheoretiker!” Bei den Twitter-Nutzern stößt er damit auf wenig Verständnis. Das komplette Statement im Wortlaut können Sie hier nachlesen.

“Wird deine Karriere nicht mehr retten!”

“Oh, ist etwa das Konto leer… ?”, spottet ein User. Ein anderer prophezeit: “Auch dein Zehn-Minuten-Monolog wird deine Karriere nicht mehr retten!” Obwohl der Sänger seine einstigen Aussagen zu relativieren versucht und sich sogar offiziell bei RTL entschuldigt, nehmen ihm die User seinen angeblichen Sinneswandel nicht ab. “Selten so ein schlechtes ‘Entschuldigungsvideo‘ gesehen. Im Prinzip heult er dem verlorenen Geld hinterher und distanziert sich NULL von seiner Meinung”, lautet ein weiterer verärgerter Tweet.

“Erst die Gesellschaft mit dummen Aussagen aufhetzen und nun nicht mit den Konsequenzen leben können und so tun als hätten dich 83 Millionen Menschen falsch verstanden? Lächerlich!”, wettert ein anderer Nutzer. Ein weiterer findet: “Was denkt sich der Wendler eigentlich? Ein Video machen, in dem man die Schuld bei anderen sucht, und schwupps ist alles wieder in Ordnung? Konto leer und trotzdem nichts gelernt. Hoffentlich bekommt er nirgends eine Bühne für Konzerte gestellt!”

Der Schlagerstar selbst scheint hingegen davon überzeugt zu sein, weiter in Deutschland arbeiten zu können. “Ich komme natürlich zurück nach Deutschland. Ich bin auch nicht auf der Flucht, sondern ich bin wieder – vielleicht auch noch dieses Jahr oder Anfang nächsten Jahres – zurück in Deutschland. So Gott will, wird es dann auch wieder Konzerte geben. Ich arbeite auf jeden Fall weiter und mache meine Musik für euch”, erklärte er in seinem neuen Video.

“Wendlers Instagram-Story gehört nicht dazu”

Auch bei seinem Haussender RTL, der ursprünglich gleich mehrere Formate mit dem Wendler und Ehefrau Laura geplant hatte, versucht der 48-Jährige die Wogen zu glätten. “Ich habe RTL wahrscheinlich ziemlich Unrecht getan, indem ich auch RTL mit in dieses Boot gezogen habe”, gab er zu. Und weiter: “RTL war sogar hier in Amerika vor meiner Haustür und hat sich bemüht, ich habe das abgelehnt. Das war eigentlich ein großer Fehler. Das tut mir leid an dieser Stelle. Und ich entschuldige mich in aller Form bei RTL.”

  • “Ich bin kein Aluhutträger”: Das Statement von Michael Wendler im Wortlaut
  • “Das war ein Fehler”: Michael Wendler entschuldigt sich bei RTL
  • Nach Kritik: Jetzt äußert sich erstmals Laura Müllers Werbepartner

Der Sender reagierte auf Twitter: “Es gibt gerade so viel wichtige Themen wie Wien, Corona, Election Day… Wendlers Instagram-Story gehört nicht dazu.” Ziemlich eindeutig… Ob Michael Wendler das Karriere-Ruder also tatsächlich nochmal rumreißen kann, wird sich zeigen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel