So krass hat sich Society-Lady Chiara Ohoven im Laufe der Jahre verändert

So krass hat sich Society-Lady Chiara Ohoven im Laufe der Jahre verändert

Chiara ist seit ihrem Lippen-Fauxpas in den Medien präsent

Viele kennen Chiara Ohoven (36) als Society-Tochter von Unesco-Botschafterin Ute-Henriette Ohoven. Ihren eigenen „Durchbruch“ schaffte sie 2002 mit einem Interview zu ihren plötzlichen XXL-Lippen, für das man sie heute noch kennt. „Alles echt“, hatte sie damals im Interview mit RTL beteuert. Doch was wurde eigentlich aus der heute 36-Jährigen?

Lippen und Ausreden sorgten für Spott

An den Moment, als die damals 18-jährige Chiara mit einer doppelt so großen Ober- wie Unterlippe in die Kamera versichert, dass da nichts gemacht sei, erinnert sich wohl noch viele. Damals hatte besonders für Spott gesorgt, dass sie ihre so voluminös wirkenden Lippen auf ihre neue hellere Haarfarbe geschoben hatte. Später klärte sie in einer Talkshow auf, dass sehr wohl der Beauty-Doc am Werke war und sie auch noch selbst Hand anlegte.

Doch seitdem ist viel passiert. Chiara Ohoven hat ihre Nase im Charity-Business zusammen mit ihrer Mutter, war zeitweise als Moderatorin tätig und tanzte zwei Shows lang bei „Let’s Dance“ 2017 an der Seite von Vadim Garbuzov mit. Doch ihr Leben ist nicht nur Show, Glamour und Lifestyle.

Mario Ohoven starb 2020

Bald jährt sich der Tod ihres Vaters Mario Ohoven. Am 31. Oktober 2020 kam der bei einem Autounfall ums Leben. Seit dem Tod ihres Vaters scheint es, als habe sich Chiara Ohoven aus der Öffentlichkeit herausgezogen: Kaum Auftritte, keine Instagram-Präsenz. Nun tauchte nach längerem ein Foto von ihr auf dem Instagram-Account ihrer Mutter Ute auf. Darauf lächelt sie neben ihrer Mutter am Tisch eines Dinners in die Kamera. Wie es in ihr wirklich aussieht, das weiß nur sie selbst. (rla)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel