So geht es Domenico De Cicco nach der Haartransplantation

Domenico De Cicco (38) hat endlich das Geheimnis um seine Frisur gelüftet! Der einstige Bachelorette-Kandidat hatte im Rahmen der 13. Dschungelcamp-Staffel für ordentlich Gesprächsstoff gesorgt: Viele Zuschauer hatten damals nämlich vermutet, dass er ein Toupet trägt. Zwar hatte der Realitystar das bis zuletzt immer abgestritten, doch inzwischen ist klar: Er hat bei seiner Frisur tatsächlich mit einem Haarteil nachgeholfen und sich mittlerweile im Rahmen eines Eingriffs das Haupthaar verdichten lassen. Aber wie geht es Domenico denn eigentlich nach der aufwendigen Haartransplantation? Promiflash hat bei ihm nachgefragt…

„Ich bin sehr zufrieden! Auf meinem ganzen Kopf wurden ja insgesamt 12.000 Echthaare eingepflanzt“, betonte Domenico im Promiflash-Interview. Zwar werde er erst in einigen Monaten das tatsächliche Resultat sehen, doch schon jetzt sehe das Zwischenergebnis vielversprechend aus. Und damit das auch so bleibt, müsse er jetzt auf so einiges achten. „Ich muss beim Schlafen vorsichtig sein oder auch beispielsweise sehr vorsichtig duschen, damit die Drafts nicht ausfallen, Mützen sind auch nicht erlaubt“, zählte er auf. Zudem müsse er seinen Haaransatz vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.

An diese vielen Vorsichtsmaßnahmen hält sich Domenico aber ganz bestimmt gerne – immerhin ist die Vorfreude auf sein volles Haar schon jetzt riesengroß. „Ich freue mich einfach darauf, aus dem Haus zu gehen, ohne mir Gedanken über die Blicke von anderen Leuten machen zu müssen, das hat mich auf Dauer echt verrückt gemacht“, betonte er.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel