Sidney Poitier (†94): Der Schauspieler ist tot

Hollywood trauert um eine seiner größten Legenden: Sir Sidney Poitier, der erste Schwarze Schauspieler der einen Oscar gewonnen hat, ist im Alter von 94 Jahren gestorben. 

Sidney Poitier (†94) ist tot

Den Tod des bahamaisch-US-amerikanischen Schauspielers bestätigt der Außenminister der karibischen Insel, Fred Mitchell, laut "Eyewitness News Bahamas". "Wir haben einen großen Bahamaer verloren und ich habe einen persönlichen Freund verloren", sagt Mitchell. Die Todesursache ist bisher nicht bekannt. Poitier hinterlässt seine Frau Joanna Shimkus, 78, sowie sechs Töchter.

Auch der stellvertretende Premierminister der Bahamas, Chester Cooper, trauert um Sidney Poitier. Gegenüber "ABC News" sagt der Politiker: "Ich war hin- und hergerissen zwischen großer Trauer und einem Gefühl der Freude, als ich vom Tod von Sir Sidney Poitier erfuhr. Traurig, dass er nicht mehr hier sein würde, um ihm zu sagen, wie viel er uns bedeutet, aber feierlich, dass er so viel getan hat, um der Welt zu zeigen, dass diejenigen, die aus den bescheidensten Verhältnissen kommen, die Welt verändern können."

Hollywood verliert eine Legende

Sir Sidney Poitier hat in seiner unglaublichen 71-jährigen Karriere gleich zwei Mal Hollywood-Geschichte geschrieben. 1958 wurde er als erster Schwarzer Schauspieler für seine Hauptrolle in "Flucht in Ketten" an der Seite von Tony Curtis nominiert. 1964 gewann Poitier schließlich als erster Afroamerikaner den Academy Award als bester Hauptdarsteller für seine Performance in dem Drama "Lilien auf dem Felde".




Betty White (†99) Die Fernsehwelt trauert um die TV-Legende

2002 erhielt er außerdem den Ehren-Oscar für sein Lebenswerk. Weitere bekannte Filme sind "In der Hitze der Nacht", "Rat mal, wer zum Essen kommt" sowie "Porgy und Bess".

Verwendete Quellen: ewnews.com, twitter.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel