„Sex and the City“-Fortsetzung: Darum wollte Chris Noth nie wieder Mr. Big spielen

„Sex and the City“-Fortsetzung: Darum wollte Chris Noth nie wieder Mr. Big spielen

Schauspieler plagten Zweifel

Neue Folgen von „Sex and the City” ohne Carrie Bradshaws (Sarah Jessica Parker, 56) ewiger Flamme „Mr. Big” (Chris Noth, 66)? Diese Vorstellung war nicht nur für die Fans der Kultserie absolut unmöglich. Doch wie Chris nun in einem Interview mit „Yahoo Finance Live” verraten hat, mussten sich die Macher der SATC-Fortsetzung namens „And Just Like That…” gehörig ins Zeug legen, um ihn von einer Teilnahme zu überzeugen.

Chris Noth: „Es fand eine Art kreative Verhandlung statt"

Chris´ Meinung nach sei die Geschichte von John James Preston alias „Mr. Big” in der Originalserie und den dazugehörigen Kinofilmen auserzählt gewesen. „Es fand eine Art kreative Verhandlung statt, da ich nicht das Gefühl hatte, in dieser Rolle noch etwas bieten zu können”, erklärte der Schauspieler. Das habe sich nach einem Gespräch mit dem ausführenden Produzenten und Drehbuchautoren Michael Patrick King (66) aber geändert: Der sei „ein so unglaublicher Schreiber und er hatte unglaublich kreative Ideen. Nachdem wir uns zusammengesetzt und über das Potenzial gesprochen hatten, das wir mit der Figur noch ausschöpfen können, war ich vollkommen dabei.”

Kim Cattrall ist sicher nicht mit von der Partie

„And Just Like That…” wird von den drei Hauptdarstellerinnen Sarah Jessica Parker, Kristin Davis (56) und Cynthia Nixon (55) mitproduziert. Sie schlüpfen erneut in ihre Rollen als Carrie Bradshaw, Charlotte York und Miranda Hobbes. Kim Cattrall (64) wird hingegen nicht als Samantha Jones zurückkehren. Im Januar dieses Jahres hatte HBO Max die Neuauflage der Kultserie um die New Yorkerinnen bekanntgegeben. Sie wird wahrscheinlich ab 2022 auf dem Streamingdienst zu sehen sein.

spot on news (dga)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel