Seltenes Interview: Prinzessin Eugenie spricht über Lockdown

Prinzessin Eugenie (30) gibt nun preis, wie es ihr während des Lockdowns geht. Die Royal-Lady hat zurzeit eigentlich allen Grund zur Freude. Denn sie und ihr Mann Jack Brooksbank (34) erwarten den ersten gemeinsamen Nachwuchs. In einem Interview spricht die baldige Neu-Mama aber nicht über ihr Baby, sondern schlägt einen ernsteren Ton an. Sie spricht über die aktuelle Gesundheitslage und wie ihre Familie und sie diese meistern.

Während eines Instagram-Livestreams unterhält sie sich mit Cameron Saul, dem Botschafter von #Togetherband – einer wohltätigen Kampagne einer nachhaltigen Accessoiremarke – über den derzeitigen Lockdown in Großbritannien. “Mir geht es gut. Aber ich kann nicht glauben, dass wir uns bereits im Lockdown 2.0 befinden, wie jeder ihn nennt”, erzählt die Tochter von Prinz Andrew (60) und Sarah Ferguson (61). Sie teilt mit, dass sie sich glücklich schätze, da sie das ganze Jahr über gesund gewesen sei.

Anders erging es ihrem Schwiegervater George, der sich im März mit dem Virus infizierte. Wie Eugenie mitteilt, ging es ihm so schlecht, dass er sogar ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. “Ich bin so dankbar, dass er noch lebt und es da draußen so viele unglaubliche Menschen gibt, die um das Leben aller kämpfen”, betont die 30-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel