Seitenhieb! Dieter Bohlen reagiert auf Wendlers DSDS-Ausfall

Dieter Bohlen (66) wundert’s nicht! Eigentlich sollte Michael Wendler (48) am 7. Oktober bei der Recall-Aufzeichnung hinter dem DSDS-Jurorenpult sitzen. Doch der Sänger wird nicht vor Ort sein. Warum? Michael und seine Frau Laura Müller (20) sind klammheimlich in ihre Wahlheimat Florida zurückgeflogen – woraufhin der Wendler kurzerhand seinen Rückflug nach Deutschland verpasste und nun aufgrund der Quarantänebestimmungen nicht pünktlich am Set sein wird. Chefjuror Dieter ist zwar wenig begeistert, aber ebenso wenig überrascht\u0026#8230;

“Es gibt Wunder und es gibt Sachen, die man erwartet. Ich hatte, ehrlich gesagt, erwartet, dass es bisschen Probleme gibt mit dem Wendler”, sagt der Poptitan auf RTL-Nachfrage. Schon bei der Pressekonferenz hatte der Schlagersänger gepatzt und war zu spät erschienen. “Aber gut, ich meine, es war nicht seine Schuld. Der Fahrer hat sich verfahren. Ist auch wirklich schwierig, wenn man dahin fährt, wo man am Tag vorher war.” Auf diese Spitze folgt bereits der nächste Giftpfeil in Wendler-Richtung: “Höchstwahrscheinlich hat der Flieger sich jetzt auch irgendwie verflogen oder vielleicht kommt das Vögelchen ja noch”, scherzt die Castingshow-Ikone.

Fakt ist: Auf den “Sie liebt den DJ”-Interpreten wird nicht gewartet. Der Dreh wird wie geplant fortgesetzt. “Wir machen jetzt erst mal zu dritt den Recall”, erklärt Dieter und beteuert, dass er sich schon riesig auf die kommenden Tage zusammen mit Maite Kelly (40) und Mike Singer (20) freue. “Egal, ob da jetzt einer mehr oder weniger ist.” Außerdem stichelte er: “Nur mal zur Information: Die erfolgreichste Jury, die es je gegeben hat in den 18 Staffeln, war eine Dreier-Jury. Und na ja, man weiß ja nie!”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel