"Sehr traurig": Prinz Edward spricht über Prinz Harrys und Meghans Situation

  • Eigentlich ist Prinz Edward nicht für große Reden und umfassende Stellungnahmen bekannt – schon gar nicht mit Blick auf Familienangelegenheiten.
  • Doch nun hat der jüngste Sohn von Queen Elizabeth im Interview verraten, was er von Prinz Harry, Herzogin Meghan und dem Megxit hält.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Seit Monaten schwelt es innerhalb der britischen Königsfamilie. Der Megxit und die nachfolgenden Anschuldigungen von Prinz Harry und Meghan Markle gegen die Royals haben für eine mehr als angespannte Situation gesorgt. Nun verrät Harrys Onkel Prinz Edward erstmals, was er von der ganzen Sache hält.

Prinz Edward: Verständnis für Harry und Meghan

“Die Situation ist sehr traurig”, betont Prinz Edward im Gespräch mit “CNN”. Gemeint ist das angespannte Verhältnis der königlichen Familie zu Prinz Harry und Meghan Markle. Spätestens seit dem skandalträchtigen Oprah-Interview des Paares herrscht größtenteils Eiszeit innerhalb der Familie. Unter anderem hatten die beiden Aussteiger-Royals der königlichen Familie vorgeworfen, die Ex-Schauspielerin nicht ausreichend vor den Anfeindungen der Presse geschützt zu haben.

“Sagen wir es so, seltsamerweise haben wir das alle schon mal erlebt – wir haben alle in unserem Leben übermäßige Aufdringlichkeit und Aufmerksamkeit erfahren”, erklärt Harrys Onkel Prinz Edward dazu. Für das Verhalten seines Neffen scheint der jüngste Sohn der Queen daher Verständnis aufzubringen: “[…] Wir sind alle auf etwas andere Weise damit umgegangen, wir wünschen ihnen viel Glück.” Es sei eine wirklich schwere Entscheidung, fügt der 57-Jährige mit Blick auf den Rückzug des Paares als Senior-Royals und die Auswanderung in die USA noch an.

Versöhnung zwischen Harry und Familie nicht ausgeschlossen

Die Hoffnung auf eine Versöhnung scheint Prinz Edward übrigens trotz all der negativen Presse und des großen räumlichen Abstandes bisher nicht aufgegeben zu haben. “Es ist schwierig für alle, aber so sind Familien nun mal”, befindet der jüngste Sohn von Queen Elizabeth.

Ob sich die Familie vielleicht in absehbarer Zeit wieder zusammenraufen kann, wird sich möglicherweise schon bald zeigen: Am 1. Juli treffen Prinz Harry und die Royals das nächste Mal aufeinander. An diesem Tag soll in London die Statue zum Andenken an Prinzessin Diana enthüllt werden. Vor allem das Wiedersehen zwischen Harry und seinem großen Bruder Prinz William wird mit Spannung erwartet. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Hochzeitstag von Prinz Harry & Herzogin Meghan: Vom Traumpaar zum royalen Außenseiter

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel