Schon vor Krebsdiagnose: Sylvie Meis hatte ungutes Gefühl!

Sylvie Meis (42) erinnert sich an die Zeit kurz vor ihrer Krebserkrankung zurück. Im Frühjahr 2009 erhielt die Moderatorin die schockierende Diagnose Brustkrebs. Dabei stand die Blondine gerade mitten im Leben: Neben ihrem Familienglück mit ihrem heutigen Ex-Mann Rafael Van der Vaart (37) und Söhnchen Damian startete die Beauty als Jurorin bei Das Supertalent auch im TV richtig durch. Jetzt ließ Sylvie die damalige Zeit noch mal Revue passieren und verrät: Sie hatte schon vor der Diagnose bemerkt, dass etwas nicht stimmte!

“Ich kenne meinen Körper sehr genau, jede kleinste Unstimmigkeit registriere ich sofort”, erklärte Sylvie gegenüber Bild. Dabei blieb ihr ein Vorfall besonders im Gedächtnis – beim Einräumen des obersten Faches ihres Kleiderschranks hatte die TV-Bekanntheit eine Veränderung festgestellt: “Als ich mich streckte, spürte ich einen Stich an der Seite meiner Brust. Ich wusste sofort: Irgendetwas ist anders!” Unternommen habe sie damals aber noch nichts.

Einige Wochen später erinnerte sich Sylvie an das seltsame Gefühl in ihrer Brust. “Automatisch fasste ich an die Stelle und fühlte dort einen Knoten”, verriet die 42-Jährige. Bereits einen Tag nach dem Besuch bei ihrem Frauenarzt wurde Sylvie operiert. “Meine einzige Aufgabe war es, zu überleben”, gestand sie. Inzwischen gilt die gebürtige Niederländerin als krebsfrei.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel