Sarafina Wollny verrät: Deswegen fehlte Papa Peter bei der Geburt der Zwillinge

Sarafina Wollny verrät: Deswegen fehlte Papa Peter bei der Geburt der Zwillinge

Sarafina Wollny gibt Update rund um die Zwillinge

Mitte Mai sind Sarafina und Peter Wollny zum ersten Mal Eltern geworden. Mit der Geburt gingen einige Komplikationen einher. Lange mussten sich Sarafina und die zwei Monate zu früh geborenen Zwillinge von den Strapazen erholen. In einer Instagram-Fragerunde verrät sie, wie es um die Minis steht und warum Papa Peter am Ende bei der Geburt nicht dabei sein konnte.

Sarafina: "Es musste alles sehr schnell gehen“

Die Zwillinge Emroy und Casey mussten bereits in der 30. Schwangerschaftswoche per Notkaiserschnitt geholt werden. Es bestand der Verdacht einer Schwangerschaftsvergiftung. „War dadurch ja auch Vollnarkose. Es musste alles sehr schnell gehen“, schildert Sarafina in einer Fragerunde bei Instagram. Ehemann Peter konnte sie in diesem Moment nur in Gedanken unterstützen.

Und wie läuft es aktuell bei der jungen Familie? Weil die Frühchen über zwei Monate zu früh geholt wurden, müssen sie sich noch etwas im Krankenhaus erholen. „Wann dürfen sie nach Hause?“, möchte ein Follower wissen. „Das wissen wir nicht, die beiden brauchen noch Zeit“, so Sarafina. Wegen der Coronalage dürfen auch nur sie und Peter als Eltern die eineiigen Zwillinge im Krankenhaus besuchen. Wenn sie dann endlich zu viert zuhause sind, hat das Elternpaar schon Pläne: „Die Zeit mit den beiden zuhause genießen und gaaaanz viel spazieren gehen.“

„Sie sehen eins zu eins aus wie Peter“

Die frischgebackene Doppelmama, die sogar schon 18 Kilo seit der Geburt verloren hat, gibt auch ein Update, wem die Kids ähnlicher sehen. Ein Bild der beiden postete sie dazu auch – verdeckte dabei aber die Gesichter. „Sie haben meine Nase und sie sehen eins zu eins aus wie Peter“, versichert Sarafina stolz. (rla/bla)

Im Video: Sarafina hat 18 Kilo seit der Geburt verloren!

Sarafina Wollny nimmt 18 Kilo ab


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel