Sandra Janina bekam von Henriks Diss-Video sogar Albträume!

Ganz offensichtlich hat die gestrige Spott-Aktion Sandra Janina sehr verletzt. Die ehemalige Love Island-Kandidatin hatte sich erst vor wenigen Tagen von ihrem Freund Henrik Stoltenberg getrennt. Über ihre Social-Media-Story dazu machten sich am Donnerstag plötzlich der Verflossene selbst und mehrere Reality-TV-Girls lustig. Sie äfften Sandra nach, machten sich über sie lustig und stellten das Video anschließend ins Netz. Und das sorgte bei der Halb-Holländerin nun sogar für Albträume.

Die Eindrücke des Diss-Videos musste Sandra wohl erst einmal verarbeiten. Die Blondine gibt heute auf Instagram zu, böse Träume wegen der Parodie ihrer Person vonseiten ihres Ex’ gehabt zu haben. Und dennoch hat Sandra selbst aktuell ein schlechtes Gewissen, wie sie zugibt. Der Grund: “Weil ich dieses Video von den Leuten gerepostet hab, weil sie es ja gelöscht haben – und sie deshalb jetzt so viele böse Nachrichten bekommen.”

Sandra habe ein schlechtes Gewissen, obwohl sich keiner der Beteiligten bisher persönlich bei ihr entschuldigt habe. Lediglich öffentlich wurden Statements abgegeben und teilweise auch Fehler eingeräumt. “Aber so ein Video macht man weder als Joke, noch um sich privat daran aufzugeilen”, findet die Erfurterin. Die beteiligten Mädels bezeichneten die Aktion zuvor als Witz und betonten, dass das Video eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen war.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel