Royals: Die Cambridge-Kids haben ein neues Ferien-Hobby

Die Cambridge-Kids haben ein neues Hobby

Die Cambridge-Kids haben ein neues Hobby

Die Royal-News des Tages im GALA-Ticker

16. August

Die Cambridge-Kids haben ein neues Hobby

Ferien können ganz schön lang werden – das wissen auch Prinz George, sieben, Prinzessin Charlotte, fünf, und Prinz Louis, zwei. Und genau aus dem Grund hat sich Mama Catherine, 38, etwas Besonderes für ihre Sprösslinge ausgedacht. Wie “Hello” berichtet, habe sich die Herzogin an etwas ganz Neues mit ihren Kids herangewagt. Kreativ und handwerklich ging es dabei zu. 

Wie Twitter-Userin “@kateroyalcloset” schreibt, wurden die Cambridges am Samstag (15. August) im “Mable’s Paint Pot” in Burnham Market im Norden von Norfolk gesichtet. In dem kleinen Shop kann man das Keramikhandwerk und die Topfmalerei erlernen. 

#burnhammarket#shopburnhammarket#northnorfolk#oldfashionedsweetshop#Mables#potpainting

A post shared byMables (@mables_burnham_market) on

 George, Charlotte und Louis dürften in dem netten Laden eine gute Zeit verbracht haben. Sie könnten Töpfe und Vasen, Tassen, Teller, Schalen, Krüge oder Becher bemalt haben. Sie könnten aber auch einen Gegenstand, den sie selbst mitgebracht haben, sersonalisiert haben. Das ist hier nämlich auch möglich.

Das Besondere an “Mable’s Paint Pot”: Das Geschäft sieht mit seinen rosafarbenen Türen und Fensterläden nicht nur zuckersüß aus, es handelt sich dabei auch um einen traditionellen Süßwarenladen! Das dürfte George, Charlotte und Louis ganz besonders gefallen haben.

13. August

Achten König Carl Gustaf und Königin Silvia nicht auf Social Distancing?

Am gestrigen Mittwoch veröffentlichte das Team von König Carl Gustaf, 74, und Königin Silvia, 76, auf der Instagram-Seite der Royals ein Foto, das sie bei einem Ausflug ins Zorn-Museum in Mora zeigt. Es ist dem schwedischer Maler, Grafiker und Bildhauer Andreas Zorn (1860-1920) gewidmet. Zusammen mit Museumsdirektor Johan Cederlund lachen Carl Gustaf und Silvia freundlich in die Kamera. Doch einige User bemängeln, dass der König und die Königin Cederlund zu nahe stehen. Achtet das Paar in Zeiten von Corona nicht genug auf Abstand?

Am heutigen Donnerstag ist das Foto plötzlich vom Account der Royals verschwunden. Auf Nachfrage des Frauenmagazins “Svensk Damtidning” dementiert Hofsprecherin Margareta Throgren, dass das Foto wegen der Kritik gelöscht wurde. So gehe der Hof nicht mit negativen Kommentaren um. Sie habe den Post entfernt, weil es sich um eine Art Versehen gehandelt habe, erklärt Thorgren: Die Royals seien privat und nicht dienstlich in dem Museum gewesen. Zum mangelnden Social Distancing sagt die Hofsprecherin: “Es ist möglich, dass es ein Bild war, das diesen Gedanken geweckt hat. Aber wir haben festgestellt, dass es nur für einen Moment so aussah, als das Bild aufgenommen wurde. Das Foto wurde entfernt, weil es ein privater Kontext war.”

Herzogin Meghan | Royals

Die besten Fotos ihrer Babyparty in New York




12. August 2020

Kritik an Königin Silvia, doch die hinkt

“Du sprichst ja ein besseres Schwedisch als Königin Silvia!” So einen Satz kann jemand, der als Erwachsener die schwedische Sprache lernt, von einem gebürtigen Schweden durchaus hören, berichtet Dana Press. Beherrscht Silvia, die 1943 in Heidelberg geboren wurde und seit 1976 die Frau an der Seite von König Carl Gustaf, 74, ist, die Sprache wirklich schlecht? Dieser Sache wollte der schwedische Sprach- und Kultur-Podcast “Lysande Lagom” genauer auf den Grund gehen.

Emil Molander (Sprachlehrer und Autor) und Sofi Tegsveden Deveaux (Verlag LYS) hören sich Interviews der Königin an und mussten zugeben, dass Silvias Aussprache offenbar doch sehr von der deutschen Muttersprache geprägt ist. Das “T” und das “P” würden oft zu hart ausgesprochen werden und die schwierigen Vokale “i” und “u” klängen auch oft eher  Deutsch. Auch aus der Betonung von Silben oder dem Rhythmus eines Satzes könne Silvia als Deutsche erkannt werden. Hingegen könne man am Wortschatz der Königin oder an der Grammatik wenig aussetzen.

Königin Silvia von Schweden

Mit dieser Ansprache auf deutsch hinterlässt sie Eindruck

Doch auch die Podcastler realisieren, dass es am Ende nicht so einfach ist. Entsprechend diskutieren die beiden Experten die Frage, wie denn eigentlich beurteilt werden soll, ob jemand, der als Erwachsener nach Schweden gekommen ist, nun gutes oder schlechtes Schwedisch spricht?

Abgesehen davon: Königin Silvia spricht nicht nur die deutsche und die schwedische Sprache, sondern kann sich auch auf Englisch, Spanisch, Französisch und Portugiesisch unterhalten. Und das, liebe Kritiker, soll unserer Königin in Schweden erst mal jemand nachmachen!

Verwendete Quelle: Dana Press

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel