Rettender Deal? Livia und Breno schließen "Love Island"-Pakt

Spielen Livia Piotrowicz und Breno Alonso ein unfaires Spiel? Bei Love Island sind die beiden auf der Suche nach der großen Liebe – aktuell scheint es aber ganz so, als hätten sie kein Glück damit. Während Breno bei der Paarungszeremonie von Greta Engelfried nur als Akt der Freundschaft gewählt wurde, war Livia eigentlich sicher, dass Amadu Couhl ihr Mr. Right sein könnte. Der servierte sie jetzt aber eiskalt ab. Breno eilt nicht nur zum Trost herbei, sondern weiß auch schon, wie sich die verschmähten Singles einen Platz in der Villa sichern können.

“Ganz ehrlich, wenn jetzt keine Granate mehr reinkommt und uns beide nichts mehr anspricht, dann scheiß drauf, dann wählen wir uns”, schlägt der gebürtige Brasilianer vor. Zwar sind sich beide sicher, dass es nicht mehr zwischen ihnen funken wird – als Zweck- und Freundschafts-Couple sehen sich die zwei aber schon. “Weil wir einfach am besten viben”, erklärt die Studentin und willigt dem unfairen Deal ein.

Etwas seltsam dürfte der Pakt vielen Zuschauern aber dennoch vorkommen. Immerhin hatte Livia Breno einen ziemlich üblen Korb gegeben. Erst zerstörte sie seine Couple-Connection mit Bianca Balintffy, dann ließ sie ihn nach Amadus Einzug links liegen. “Amadu ist die perfekte Granate für mich. Er passt zu hundert Prozent in mein Beuteschema. Der gefällt mir sehr, sehr…”, schwärmte sie.

“Love Island – Heiße Flirts und wahre Liebe”, ab Montag, 8. März um 20:15 Uhr und ab 9. März immer montags bis freitags und sonntags um 22:15 Uhr bei RTLZWEI

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel