Rassismus-Vorwurf: Michelle Hunziker entschuldigt sich für Auftritt in TV-Show

Michelle Hunziker ist eigentlich bekannt für ihre perfekt inszenierten Auftritte, die 44-Jährige pflegt ihr Image als Sauberfrau. In der italienischen Satireshow “Striscia la Notizia” hat sie sich jetzt aber von einer anderen Seite gezeigt und dafür reichlich Kritik einstecken müssen. Die Moderatorin veräppelte in der Sendung asiatische Menschen, indem sie ihre Augenwinkel mit den Fingern in die Länge zog und das “r” als “l” aussprach.

Zuschauer beschimpfen Michelle Hunziker als “Rassistin”

Auf Instagram hat sich Michelle Hunziker für diese geschmacklose Aktion mittlerweile entschuldigt. “Es tut mir wirklich leid und ich entschuldige mich, wenn ich jemanden verletzt haben sollte”, erklärt sie in einem Video. “Wir leben in einer Zeit, in der die Menschen sensibel sind, wenn es um ihre Rechte geht. Ich war so naiv.”

https://www.instagram.com/p/CNo9n2riL1T/

Auf Instagram bekam die Moderatorin, die in Deutschland unter anderem für DSDS und “Wetten, dass..?” vor der Kamera stand, zahlreiche böse Kommentare. Zuschauer beschimpften sie als “Rassistin” und “schrecklicher Mensch”. Ein Kritiker schreibt zu ihrem Video: “Du hast ‘versehentlich’ Menschen verletzt? Nein, du wusstest was du tust. Wie peinlich.”

Lesen Sie auch

“Grill den Henssler”: Sophia Thomalla sorgt mit Spruch über Cathy Hummels …

Lesen Sie auch

Nach Skandal bei “Promis unter Palmen”: Désirée Nick schießt gegen Giulia Siegel

Michelle Hunziker: So erklärt sie ihren Peinlich-Auftritt im TV

Michelle Hunziker beteuert, keine Rassistin zu sein. Ihren Auftritt in der italienischen Satireshow erklärt sie damit, dass sich Stereotype in die Köpfe der Menschen schleichen würden. “Wir sind an sie gewöhnt, wir haben sie zur Normalität gemacht und jetzt lernen wir, daran etwas zu ändern.” Abschließend ruft sie ihre Follower dazu auf, keinen Hass gegen ihre Person zu verbreiten. Sie habe einen Fehler gemacht und es tue ihr leid.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel