Queen Elizabeth II.: So soll ihr Geheimplan für Prinz Andrew aussehen

Aus den Augen, aus dem Sinn

Queen Elizabeth II.: So soll ihr Geheimplan für Prinz Andrew aussehen

Auch mit ihren bereits 96 Jahren denkt Queen Elizabeth II. offensichtlich nicht daran, ihre Position als Königin von Großbritannien hinter sich zu lassen. Erst vor gut einer Woche feierte das britische Volk das 70. Thronjubiläum seiner Monarchin. Aber gerade ihr Sohn, Prinz Andrew (62) bereitet der Königin nach seinen Verwicklungen in einen Sex-Skandal Sorge. Jetzt soll sie einen Plan ausgetüftelt haben.

Auch William und Kate ziehen um

Im Hause Windsor sollen sich diesen Sommer so einige Dinge ändern – zumindest haushaltstechnisch. Wie die britische „Sunday Times“ berichtet, soll die Königin in mehreren Gesprächen mit der royalen Familie einige Umzüge beschlossen haben.

Demnach sollen auch ihr Enkel, Prinz William (39), und seine Frau, Herzogin Kate (40), mit ihren drei Kindern ihren Hauptwohnsitz vom „Kensington Palace“ in London nach Windsor verlegen. Der Umzug solle nach Williams 40. Geburtstag am 21. Juni starten. Tatsächlich wurde die Herzogin schon beim Besichtigen von Schulen in der Gegend gesichtet. Da das Schuljahr für Prinz George (8) und Prinzessin Charlotte (7) bald vorbei ist, steht einem Schulwechsel nicht viel im Wege. Außerdem seien Kates Eltern dort nur 45 Minuten mit dem Auto entfernt.

Wie geht es mit Prinz Andrew weiter?

Ein Umzug steht wohl auch Prinz Andrew, dem dritten Kind von Queen Elizabeth, bevor. Zwar soll er morgen (13. Juni) seinen ersten öffentlichen Auftritt feiern, nachdem er die Feierlichkeiten zu Ehren seiner Mutter, der Königin, aufgrund einer Corona-Erkrankung abblasen musste. Doch auf lange Sicht scheint es der Monarchin lieber zu sein, ihren Sohn aus dem Rampenlicht zu ziehen.

Die britische „Daily Mail“ berichtet von Gesprächen zwischen der Königin und ihrem Sohn. Dieser wurde in einen schmutzigen Sex-Skandal verwickelt. Seitdem ist der Prinz beim Volk in Ungnade gefallen und auch seine eigene Mutter musste aktiv werden und entzog ihm alle königlichen Titel.

Ein weiterer royaler Umzug?

Wie die „Daily Mail“ weiter berichtet, soll die Queen daher auch für Andrew einen Umzug ins Gespräch gebracht haben. Dieser wohnt derzeit noch in der „Royal Lodge“ in Windsor und solle dieses Anwesen auch behalten dürfen. Dennoch sieht die Königin die nahe Zukunft ihres Sohnes eher im abgelegenen Schottland.

Die Familie wolle den gefallenen Prinzen bei einem Neuanfang unterstützen. Dieser könne jedoch nicht unter den Augen der Öffentlichkeit stattfinden. Sieht also ganz danach aus, dass erstmal Gras über Andrews Eskapaden wachsen soll. (vne)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel