Prinzessin Mako von Japan und ihr Ehemann: Ihr neues Leben in New York

Für die Liebe verließ sie den Thron

Prinzessin Mako von Japan und ihr Ehemann: Ihr neues Leben in New York

Neustart im Big Apple

Prinzessin Mako von Japan (30) ist schwer verliebt: So sehr sogar, dass sie für die Ehe mit dem Bürgerlichen Kei Komuro (30) ihr adeliges Leben hinter sich gelassen hat. Mit der Hochzeit verlor die 30-jährige Nichte des japanischen Kaisers Naruhito (61) nämlich ihre Titel. Auch auf ihr Mitgift von umgerechnet rund einer Million Euro verzichtete sie. Den Neustart wagt das Ehepaar jetzt in New York. Und ihr neuer Alltag im Big Apple dürfte wirklich komplett anders sein als das, was die Prinzessin vorher gewohnt war…

Ein-Zimmer-Apartment ist das neue Liebesnest von Mako und Kei

Im Manhattaner Stadtteil „Hell’s Kitchen“ haben Mako und ihr Kei ein Ein-Zimmer-Apartment Nähe des Hudson River bezogen. Klingt erstmal klein, aber auf Luxus muss das ehemals royale Paar trotzdem nicht verzichten. Für rund 3.800 Euro Miete monatlich gibt’s hier den kompletten XXL-Ausblick auf die Skyline der Stadt, inklusive geräumigem Balkon. Zur edlen Ausstattung gehört außerdem ein Fitness-Center, eine Rooftop-Lounge, eine Bücherei und ein Golfsimulator für Bewohner des Wohn-Komplexes. Könnte sie tatsächlich schlimmer getroffen haben!

Im Video: Japans Prinzessin Mako hat geheiratet

Japans Prinzessin Mako hat geheiratet

Mako und Kei lernten sich übrigens während des Studiums an der „International Christian University“ in Japan kennen. Zwischen ihrer Verlobung und der Hochzeit des Paares vergingen vier Jahre. Grund für die Verzögerung waren negative Schlagzeilen um finanzielle Angelegenheiten von Keis Mutter. Diese bezeichnete Kei in einem späteren Interview allerdings als „Missverständnis“. (lsc)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel