Prinzessin Beatrice: Gemeinsamer Abend mit Meghans bester Freundin im Privatclub

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

13. Juli 2022

Prinzessin Beatrice und Edoardo beim Doppeldate mit Misha Nonoo und Mikey Hess gesichtet

Misha Nonoo, 37, gilt als eine der besten Freundinnen von Herzogin Meghan, 40. Jetzt wurde die Modedesignerin gemeinsam mit ihrem Mann Mikey Hess, 35, bei einem Doppeldate in London gesichtet. Das Paar verbrachte den Abend mit Prinzessin Beatrice, 33, und Edoardo Mapelli Mozzi, 38. Wie britische Medien berichten, genossen die vier einen Abend im Privatclub "Oswald's" im Londoner Stadtteil Mayfair.

Dass Misha und Beatrice ein Doppeldate arrangierten, ist allerdings nicht verwunderlich. Die Designerin und zweifache Mutter ist nicht nur eine gute Freundin von Prinz Harrys Ehefrau, sondern verkehrt seit Jahren in den Kreisen der Royals. Beatrice und Misha verbrachten bereits Urlaube miteinander. Darüber hinaus vermuteten Medien, die 37-Jährige könnte sogar die Patenschaft von Prinzessin Beatrices Tochter Sienna, 9 Monate, übernehmen. Auch zu Prinz William, 40, soll Misha ein vertrautes Verhältnis haben; immerhin hat sie einen guten Freund des Thronfolgers geheiratet. 

Enge Freundinnen verraten: So ist Meghan wirklich

12. Juli 2022

Herzogin Camilla hatte Angst, bei ihrer Hochzeit mit Charles ausgebuht zu werden

Seit 2005 ist Herzogin Camilla, 74, offiziell die Frau an der Seite des britischen Thronfolgers Prinz Charles, 73. Ihre Beziehung gilt in der Öffentlichkeit schon lange als akzeptiert. Dass das jedoch nicht immer so war, ist ausreichend bekannt. Charles und Camilla lernten sich bereits 1970 kennen, doch ihre Liebe stand unter keinem guten Stern. Weil Camilla nicht der britischen Aristokratie angehörte, "musste" sich Charles von ihr trennen und 1981 Diana Spencer, †36, heiraten. Wirklich geendet hat die Liebe zwischen Charles und Camilla aber wohl nie. Sie begannen während der Ehe mit Diana eine Affäre. Es verwundert daher nicht, dass neben Charles auch Camilla immer wieder für das Scheitern der Ehe mit Diana verantwortlich gemacht wurde.

In der TV-Dokumentation "Charles and Camilla: King and Queen in Waiting" behauptet die Journalistin Carole Malone laut "Express", Camilla habe sich deswegen große Sorgen um ihre Heirat mit Charles gemacht. Sie fürchtete, die britischen Bürger würden nicht auf die Straßen gehen, um das Paar zu feiern. "Sie [Camilla] hatte Angst, dass niemand kommen würde. Sie hatte Angst, ausgebuht zu werden."

"Böser Sinn für Humor" Neue TV-Doku zeigt die "wahre" Herzogin Camilla

Carole Malone erinnert sich an den Tag: "Ich erinnere mich, dass ich damals Filmmaterial gesehen habe, es war ungefähr 6 Uhr morgens und es war niemand auf den Straßen von Windsor. Es war auch eiskalt, es war ein wirklich, wirklich kalter Tag. Als Journalistin habe ich mir das angesehen und gedacht, die einzige Reaktion darauf wird nationale Apathie sein, die fast so schlimm ist wie Protest." Doch Camillas Sorge war unbegründet. "Um 10.30 Uhr waren die Straßen voller Menschen. Ich denke, die Leute dachten damals wirklich, warum sollten diese beiden, die das pure Glück verkörpern, die diese lange, lange Liebesbeziehung hatten, sich über viele Jahre hinweg verloren und wiederfanden, warum sollten sie kein Glück finden."

Queen Elizabeth: So wird sie den Sommer in Schottland verbringen

Es ist zur Tradition geworden, dass Queen Elizabeth, 96, den August in ihrer Sommerresidenz Balmoral Castle im schottischen Aberdeenshire verbringt, das wird auch in diesem Jahr wohl nicht anders sein. Vor allem nach den anstrengenden Feierlichkeiten ihres 70. Thronjubiläums Anfang Juni hat sich die Queen eine Auszeit vom Trubel redlich verdient. Balmoral ist für die Queen ein Ort der Ruhe und Besinnlichkeit, dort kann sie die königliche Robe einmal ablegen und sich umgeben von der schottischen Natur entspannen.

Doch so ganz ruhig wie erwartet wird es auch auf Balmoral Castle nicht. Die Queen erwartet Besuch von ihren Enkel- und Urenkelkindern, die den Urlaub auf Balmoral ebenfalls sehr genießen. Um die Sicherheit für die Queen und ihre Familie zu erhöhen, sollen auf dem Anwesen laut "The Sun" ein neues Sicherheitstor, eine Gegensprechanlage und neue Videoüberwachungssysteme installiert worden sein. Außerdem soll es seit einigen Monaten einen Rollstuhllift in einem von Queen Elizabeths Lieblingshäuschen auf dem Gelände, der Craigowan Lodge, geben. Balmoral Castle scheint also bestens vorbereitet zu sein, um die 96-jährige Monarchin gebührend zu empfangen.

11. Juli 2022

Prinz Andrew in Windsor gesichtet: Wer sind die Frauen an seiner Seite?

Prinz Andrews Alltag dürfte seit dem Missbrauchsskandal in einer eintönigen Tristesse versunken sein. Aus der Öffentlichkeit musste sich der 62-Jährige gezwungenermaßen zurückziehen. Seither wird der Sohn von Queen Elizabeth, 96, meist nur noch bei einer Aktivität gesichtet: dem Reiten. Neue Aufnahme sollen den in Ungnade gefallenen Prinzen an der Seite von drei Frauen zeigen.

Wie "Express" berichtet, ritt Prinz Andrew am Montag, 11. Juli 2022, in Begleitung von drei Damen im Park von Schloss Windsor aus. Um wen es sich dabei handelt, ist bisher unbekannt. Eine weitere Aufnahme zeigt Andrew in seinem Range Rover. Mit diesem macht sich der Vater von Prinzessin Eugenie, 32, und Prinzessin Beatrice, 33, üblicherweise auf den Weg zu den Ställen oder zum Anwesen seiner Mutter – viel mehr Optionen bleiben Andrew seit dem Skandal nicht. 




Zum 50. Hochzeitstag Der Palast gratuliert dem Cousin von Queen Elizabeth

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: express.co.uk, thesun.co.uk, express.co.uk

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel