Prinz Philips Beerdigung: Große Anteilnahme für Queen Elizabeth II.

Prinz Philips Beerdigung: Große Anteilnahme für Queen Elizabeth II.

Windsor gedenkt Prinz Philip

Briten wollen ihrer Königin beistehen

Die Royal Family und die Welt nehmen am 17. April Abschied von Prinz Philip (1921-2021). Bei der Trauerfeier, die RTL ab 14 Uhr überträgt, wird Queen Elizabeth II. (94) sich „wie sie dies immer tut, mit außergewöhnlicher Würde und außergewöhnlicher Tapferkeit“ zeigen. Das glaubt Justin Welby (65), der Erzbischof von Canterbury, im Gespräch mit der britischen BBC. Auch die Briten denken in diesen Stunden vor allem an ihre Königin, die heute den wohl schwersten Gang ihres Lebens vor sich hat. Im Video zeigen wir die große Anteilnahme für Queen Elizabeth in Windsor kurz vor der Beisetzung ihres Ehemanns.

Es werden viele Tränen fließen

Die Königin muss „jemandem Lebewohl sagen, mit dem sie 73 Jahre lang verheiratet war“, erzählt der Erzbischof von Canterbury weiter. Er glaube, etwas derartiges müsse für jeden „eine sehr, sehr profunde Angelegenheit“ sein. Prinz Philip, der Ehemann der Queen, war am Morgen des 09. April im Alter von 99 Jahren auf Schloss Windsor verstorben.

Wegen der Corona-Pandemie werden nur 30 Trauergäste an dem Gottesdienst teilnehmen, der gegen 16 Uhr deutscher Zeit mit einer Schweigeminute beginnen soll. Welby erwartet, dass die Trauerfeier zahlreiche Menschen „zutiefst berühren“ wird, da viele wegen der Pandemie selbst Familienmitglieder verloren haben. Er glaube, es werden vielerorts „Tränen fließen, denn andere Namen werden ihnen durch den Kopf gehen“, genauso wie „Gesichter, die sie […] nicht wiedersehen werden und Beerdigungen, die sie nicht besuchen konnten […]“.

RTL.de / spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel