Prinz Harry behauptet: König Charles fühlte sich von Schwiegertochter Kate bedroht

Rache, Rivalität und Eifersucht: Hinter den Palastmauern des Buckingham Palastes brodelt es seit Jahren. Das behauptet zumindest Prinz Harry, 38, in seinen am 10. Januar 2023 erschienenen Memoiren "Spare" (dt.: Reserve). Während sich der größte Konkurrenzkampf der Familie wohl seit ihrer Kindheit zwischen Harry und seinem großen Bruder Prinz William, 40, abspielt, hat aber auch König Charles, 74, Angst um seine Stellung. Eine Bedrohung sah er einst sogar in seiner Schwiegertochter Catherine, Princess of Wales, 41, wie Harry enthüllt.

Catherine, Princess of Wales, sollte ihren Namen ändern

In einem Kapitel von "Spare" schreibt der Prinz, dass sein Vater und seine Stiefmutter, Königin Camilla, 75, verlangten, dass Catherine Middleton ihren Namen in Katherine – mit einem "K" statt einem "C" – umwandeln sollte, als sie in die königliche Familie aufgenommen wurde. Charles und Camilla waren laut Harry der Meinung, dass es bereits zu viele Namen in der Familie gebe, die mit einem "C" beginnen, und dass dies zu Verwirrung führen würde, vor allem, wenn es um das persönliche Monogramm eines Familienmitglieds gehe, das sogenannte Cypher.

Umgesetzt hat Catherine den Wunsch ihres Schwiegervaters nicht, ihr gängiger Spitzname Kate wird allerdings tatsächlich mit einem "K" statt "C" geschrieben.

Prinz Harry verrät, wie eifersüchtig König Charles ist

Doch auch sein eigener Sohn soll für Charles ein potenzieller Konkurrent gewesen sein, wie Prinz Harry in seiner Biografie deutlich macht. So durften Prinz William und Catherine, Princess of Wales, im Jahr 2015 nur so viel arbeiten, wie König Charles erlaubte. Der Grund: Das Ehepaar sollte die Aufmerksamkeit nicht von ihm und Camilla ablenken, indem es zu "viel Publicity" bekam. Die Aufmerksamkeit der Presse zu erlangen, war eine ernste Angelegenheit, betont Harry: William war deswegen "viele Male offen gescholten worden".

Ein Beispiel für eben jene Konflikte liefert Prinz Harry ebenfalls. An einem nicht näher beschriebenem Tag gerieten Charles' und Kates jeweilige Pressestellen in einen Streit, da Charles und Camilla am selben Tag ein Engagement übernehmen wollten, an dem Catherine bereits einen Auftritt in einem Tennisclub hatte. Zunächst wurde Kates Team angewiesen, ihren Auftritt ganz abzusagen, da er die Aufmerksamkeit von dem jetzigen König ablenken würde. "Der Pressesprecher von Papa schimpfte über Willys Team, als Kate am selben Tag, an dem Papa ein Engagement hatte, einen Tennisclub besuchen sollte", schreibt Harry. "Als man ihm sagte, dass es zu spät sei, den Besuch abzusagen, warnte Pa's Pressestelle: Stellen Sie nur sicher, dass die Herzogin auf keinem der Fotos einen Tennisschläger in der Hand hält." Das sei strengstens untersagt worden, erklärt Harry, weil ein solches "gewinnendes" und "bezauberndes" Foto die Chancen von Charles und Camilla ruinieren würde, am nächsten Tag auf der Titelseite der Zeitungen zu erscheinen. "Das konnte unter keinen Umständen toleriert werden", so Prinz Harry.

Verwendete Quellen: Spare von Prinz Harry

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel