Plötzliche Krankmeldung: Jan Hahn (†47) wollte zurück ins TV

Jan Hahn (✝47) gab sich zuletzt voller Hoffnung. Am Donnerstagnachmittag erreichte Kollegen, Freunde und Fans des “Guten Morgen Deutschland”-Moderators eine schreckliche Nachricht: Jan ist an den Folgen einer schweren Krebserkrankung gestorben. Viele TV-Zuschauer hatten die Frohnatur schon länger in der Frühaufsteher-Show vermisst. Am 19. Februar war Jan zum letzten Mal zu sehen – dann meldete er sich krank. Doch eigentlich hatte er fest vor, schon bald wieder vor die Kamera zu treten.

Wie t-online berichtet, war der 47-Jährige zuletzt am 19. Februar beim RTL-Format “Guten Morgen Deutschland” zu sehen. Danach soll er sich überraschend krankgemeldet haben. Was dem gebürtigen Leipziger fehlte, war zu diesem Zeitpunkt nicht offiziell bekannt. Dass seine Krankheit zum Tode führen würde, ahnte damals wohl niemand. Jan soll zuletzt zuversichtlich gewesen sein, bald wieder im Studio zu stehen. In einer Pressemeldung des Senders wurde vor wenigen Wochen der Umzug des GMD-Teams in ein neues Studio angekündigt. Auch Jan hätte schon im März wieder in der Sendung zu sehen sein sollen.

Entertainer Chris Tall (30) war von der plötzlichen Krankmeldung des TV-Stars völlig überrumpelt. Der Comedian hatte in Zusammenarbeit mit RTL ein Projekt bei “Guten Morgen Deutschland” geplant, in dem auch der Moderator mitwirken sollte. Weil Jan aber so plötzlich ausfiel, musste kurzerhand dessen Kollege Wolfram Kons (56) einspringen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel