"Pietät": Jasmin will keine Spenden für Willis Beerdigung!

Jasmin Herren (42) spricht ein Machtwort! Am Dienstag wurde bekannt, dass ihr Noch-Ehemann Willi (✝45) in seiner Kölner Wohnung gestorben ist. Zahlreiche Freunde, Promi-Kollegen und Follower sprachen daraufhin ihr Beileid aus. Für die große Anteilnahme war die Musikerin auch äußerst dankbar. Aber auf eines kann Jasmin sehr gut verzichten, wie sie nun auf Social Media deutlich machte: finanzielle Unterstützung für Willis Begräbnis.

Auf ihrem Instagram-Account veröffentlichte die Influencerin jetzt folgendes Statement: “Es ist nicht erforderlich, die Beerdigung meines Ehemannes über Spenden zu finanzieren. Ich habe bereits alle finanziellen Angelegenheiten erledigt.” In den vergangenen Tagen gab es wohl vermehrt Aufrufe. Doch Jasmin bittet nun dringend darum, solche Aktionen einzustellen. Den Beitrag versah sie unter anderem mit dem Hashtag #Pietät, um klarzustellen, wie sehr ihr die Situation zu schaffen macht.

Offenbar hat sich Jasmin der Planung von Willis Beerdigung angenommen. Bisher ist aber noch nicht bekannt, wann Familie und Freunde dem TV-Star die letzte Ehre erweisen werden. In den sozialen Netzwerken haben sich schon zahlreiche Wegbegleiter wie Calvin Kleinen oder Mickie Krause (50) von dem Ballermann-Sänger verabschiedet.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel