Philips Beerdigung: Queen konnte Tränen nicht zurückhalten

Für Queen (94) Elizabeth II. stand heute einer der wohl schwersten Tage ihres Lebens an: Ihr geliebter Ehemann Prinz Philip (✝99) wurde heute im Rahmen seiner engsten Angehörigen in Windsor beigesetzt. Bevor der Trauergottesdienst begann, wurde der Sarg des Dukes of Edinburgh von einer Prozession zur St George’s Chapel geleitet. Die Queen folgte dem Trauerzug in einem Auto und wurde dabei sehr emotional: Ihr kamen die Tränen.

Bilder zeigen die britische Monarchin durch die Fensterscheibe des Wagens. In einem Moment schien sie dabei ihre Tränen nicht mehr zurückhalten zu können, sodass sie sich diese mit einem Taschentuch aus dem Gesicht wischen musste. Während des Trauergottesdienstes zeigte sich die Queen dann allerdings wieder relativ gefasst. In diesem Moment in der St George’s Chapel mussten dafür die Gräfin Sophie Wessex (56) und Prinzessin Eugenie (31) weinen.

Die Queen musste den Gottesdienst in der Kapelle zudem ohne direkten Beistand durchstehen. Wegen der aktuellen Gesundheitslage und der damit einhergehenden Abstandsregelungen musste sie alleine sitzen. Es galt ein Mindestabstand von zwei Metern.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel