Patricia Kelly über Streit und Konkurrenzkampf in der "Kelly Family"

Offene Worte der Sängerin

Patricia Kelly über Streit und Konkurrenzkampf in der "Kelly Family"

Wie harmonisch geht es bei den Kellys wirklich zu?

Streit kommt in den besten Familien vor. Und offenbar auch in der weltberühmten „Kelly Family“. In einem Interview hat Patricia Kelly (52) sich jetzt zu Streitereien und Konkurrenzkampf in der so harmonisch wirkenden Musiker-Familie geäußert.

"Unterschiedliche Meinungen" stellen die Kellys auf die Probe

Der Kelly-Klan steht für Liebe, Frieden, Heiterkeit. Doch dass dieses Kunstprodukt nicht rund um die Uhr im echten Leben existiert, davon weiß die Sängerin ein Lied zu trällern. Auch bei den ach so harmonischen Kellys kracht es demnach mal, wie Patrica im „Closer“-Interview erzählt: „Meinungsverschiedenheiten sind da, das ist keine Frage. Ein starkes Team besteht aus unterschiedlichen Meinungen. Jede Facette ist wichtig. So ist es auch bei uns Kellys. Damit auch die Ruhigeren zu Wort kommen, treffen wir Entscheidungen nach dem Mehrheitsprinzip.“

Gelebte Demokratie also bei der Großfamilie. Doch kommt es bei so vielen unterschiedlichen Charakteren und Künstlern nicht auch zu waschechten Konkurrenzkämpfen?

Im Video: Exklusiver Weihnachtsbesuch bei Patricia

Weihnachtsstress bei Patricia Kelly & ihrer Familie

Patricia Kelly über das Konkurrenzdenken ihrer Familie

Immerhin sind Patricia, Angelo (40) und Co. nicht nur als Familien-Dreamteam unterwegs. Viele Kellys halten sich mit Solo-Projekten bei Laune. Für die 48-Jährige aber kein Grund zu Neid oder Zoff: „Konkurrenz gibt es bei allen Menschen, ob wir Cousinen oder Geschwister sind oder nicht. Konkurrenz ist an sich eine positive Sache.“ Und belebt bekanntlich ja auch das Geschäft.

Im Video: Die Kellys im Weihnachtsfieber

Exklusive Preview des neuen Weihnachts-Videos

Tour 2022 mit einem zurückgekehrten "Mitglied"

In diesem Jahr geht’s für die talentierte Familie wieder auf große Tour. Ab 18. November 2022 geht die Truppe auf Weihnachtstournee, bereist insgesamt 27 Städte. Was der sympathische Gesangsverein neben tollen Tönen außerdem im Gepäck hat: seinen legendären Bus! Bei der Tour 2022 machen die Kellys es sich dann im historischen Doppeldecker-Bus „Bristol“ gemütlich. Durch den TÜV ist das alte Schätzchen zum Glück schon. Für 1.000 britische Pfund (umgerechnet etwa 1.2000 Euro) erstand der verstorbene Papa-Kelly Dan das gute Stück einst im Jahr 1978.

„Bristol“ chauffiert dabei allerdings weniger Kellys durch die Gegend als an­no da­zumal: Bei der Tour im nächsten Jahr werden Kathy (58), Patricia, Jimmy (50), Joey (48), John (54) und Paul (57) auf der Bühne stehen – rein zahlenmäßig halb so wenig Gesangstalent auf der Bühne wie in der ursprünglichen Besetzung von zwölf Mitgliedern. Ein weihnachtlicher Ohrenschmaus wird’s aber wohl trotzdem werden. (nos)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel