Ozzy Osbourne hofft auf eine baldige Impfung

Ozzy Osbourne hofft auf eine baldige Impfung

Ozzy Osbourne ist besorgt, dass er ohne den COVID-19-Impfstoff sterben wird.

Der 72-jährige Rocker hat sich noch nicht gegen das Coronavirus impfen lassen, besteht aber darauf, dass er das Angebot auf jeden Fall wahrnehmen wird, wenn die Zeit gekommen ist. Denn der Musiker macht sich Sorgen, dass er nicht überleben wird, wenn er sich ohne den Impfstoff mit dem Virus ansteckt. Im Gespräch mit SiriusXM äußert er seine Bedenken: “Ich möchte die Impfung bekommen. Ich sehe es so – wenn ich mich nicht impfen lasse und den Virus bekomme, ist die Chance groß, dass ich nicht mehr da sein werde.”

Ozzy hatte in den letzten Jahren mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, eine Rückenoperation, eine Infektion in der Hand, ein Krankenhausaufenthalt wegen einer Grippe und vor einer Weile wurde bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert. Und beinahe hätte sich der Black Sabbath-Musiker mit COVID-19 angesteckt, nachdem seine Frau Sharon Osbourne im Dezember positiv getestet wurde – jedoch konnte sie sich glücklicherweise von ihm fernhalten und hat das Virus nicht weitergegeben.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel