Nur standesamtlich: Anna Wilken möchte keine große Hochzeit

Mitte August gab Anna Wilken (25) ihrem Partner Sargis Adamyan (28) das Jawort. Die ehemalige Germany’s next Topmodel-Kandidatin und der Profikicker heirateten standesamtlich in ihrer Heimat Heidelberg. Mit Promiflash spricht Anna nach ihrem großen Tag über die besonderen Details und verrät unter anderem: Eine zusätzliche große Feier brauchen sie und ihr Angetrauter überhaupt nicht. Die standesamtliche Hochzeit reicht dem Paar völlig aus.

“Wir beide sind nicht so die Typen, die gerne im Mittelpunkt stehen”, erklärt Anna im Promiflash-Interview. Die Feier, die sie hatten, hätte ihnen absolut gereicht. Außerdem findet die Influencerin: “Auch wenn wir auf einige Freunde verzichten mussten, eben weil wir es kleiner halten wollten, war es eine schöne Anzahl an Gästen.” Insgesamt waren 58 Erwachsene und 15 Kinder am Hochzeitstag der Adamyans dabei.

Anna hat zwar offiziell den Nachnamen ihres Mannes angenommen, ihren Mädchennamen behält sie allerdings als Künstlernamen. “Nicht, weil mir mein neuer Name peinlich ist oder sonstiges, aber es tut mir selbst auch gut, beruflich und privat etwas auseinanderzuhalten”, erklärt sie ihre Entscheidung.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel