Nimmt König Charles Harrys Kindern die Titel wieder weg?

Hat sich König Charles III. (73) etwa noch nicht entschieden? Mit dem Tod von Queen Elizabeth II. (✝96) veränderte sich für die britischen Royals so einiges: Viele Familienmitglieder bekamen neue Titel und Funktionen. Das betraf auch die Kleinsten – etwa die Kinder von Prinz Harry (38), Archie Harrison (3) und Lilibet Diana (1), die jetzt Prinz und Prinzessin sind. Doch die neuerworbenen Titel der zwei könnten bald wieder weg sein.

Die Royal-Expertin der britischen Zeitung The Times Roya Nikkhah ist sich sicher, dass Charles mit der Entscheidung hadert. Denn obwohl Archie und Lilibet mit dem Tod ihrer Urgroßmutter automatisch das Anrecht darauf hätten, Prinz und Prinzessin genannt zu werden, sei das bisher nicht umsetzt worden. Denn auf der offiziellen Webseite des Königshauses würden die beiden immer noch als „Master Archie und Miss Lilibet Mountbatten-Windsor“ geführt.

Ein Sprecher des Palastes erklärte gegenüber dem Blatt, wieso es in dieser Frage bislang keine Bewegung gab. „Der König konzentriert sich zunächst auf die Zeit des Trauerns. In dieser Zeit werden keine Titel angepasst“, ließ der Vertreter wissen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel