Nicki Minaj: Keine Impfung, keine Met Gala

Nicki Minaj: Keine Impfung, keine Met Gala

Nicki Minaj hat dieses Jahr auf die Met Gala verzichtet, nachdem dort eine Impfpflicht herrscht.

Die Rapperin gehört zu den wenigen Stars, die mittlerweile noch nicht gegen Covid-19 geimpft sind. Aus diesem Grund sah sie auch davon ab, bei der glamourösen Gala in New York über den roten Teppich zu schreiten. „Sie wollen, dass du dich für die Met Gala impfen lässt. Wenn ich mich impfen lasse, dann wird es nicht für die Met Gala sein. Es wird passieren, wenn ich das Gefühl habe, genug recherchiert zu haben“, erklärte die 38-Jährige auf Twitter. „Daran arbeite ich gerade. In der Zwischenzeit, passt auf euch auf. Tragt die Maske mit zweifacher Schnur, die euren Kopf und euer Gesicht umfasst, nicht die lockere.“

In einem weiteren Tweet schilderte die ‚Anaconda‘-Hitmacherin die Geschichte eines Bekannten aus ihrem Heimatland Trinidad und Tobago. „Mein Cousin will sich nicht impfen lassen, weil sein Freund es bekommen hat und impotent wurde“, behauptete die Musikerin. „Seine Hoden sind angeschwollen. Er sollte in wenigen Wochen heiraten, aber nun hat das Mädchen die Hochzeit abgesagt. Also betet einfach dafür und stellt sicher, dass ihr mit eurer Entscheidung zufrieden seid und nicht schikaniert werdet.”

Später erklärte Nicki jedoch, dass sie falsch verstanden worden sei. „Ich habe mein kleines Kind als Grund genannt, warum ich nicht reisen wollte. Aber fällt euch auf, dass niemand das erwähnt? Fragt euch, warum das so ist“, klagte die Künstlerin. Außerdem gehe sie davon aus, dass sie die Impfung an einem gewissen Punkt bekommen werde: „Ich bin sicher, dass ich mich auch impfen lassen werde, weil ich auf Tour gehen muss und so weiter.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel