Nach Prinz Philips Tod: Wird er neue "Plus eins" der Queen?

Queen Elizabeth II. (95) musste Anfang April einen schweren Verlust verkraften: Ihr geliebter Ehemann Prinz Philip ist im Alter von 99 Jahren friedlich auf Schloss Windsor eingeschlafen. Die Monarchin und der Prinzgemahl waren über 70 Jahre verheiratet und sind stets gemeinsam in der Öffentlichkeit aufgetreten. Ihre Termine muss die Regentin aber offenbar künftig nicht allein wahrnehmen: Beim nächsten großen Event soll der Herzog von Kent (85) an der Seite der Queen stehen.

Laut einem Bericht von Daily Mail werde die britische Monarchin bei der diesjährigen Trooping-the-Colour-Parade am 12. Juni in Begleitung eines anderen hochrangigen Royals erscheinen: So soll Edward – der Cousin der Queen – in diesem Jahr Philips Platz bei der Feier auf Schloss Windsor einnehmen. Zwar findet das fulminante Event anlässlich des Geburtstages der Königin normalerweise in London statt, aufgrund der aktuellen Gesundheitslage wurde Trooping the Colour jedoch schon im vergangenen Jahr im kleinen Kreis auf Schloss Windsor begangen.

Dabei ist die Parade nicht das einzige Event, bei dem die Queen in Begleitung erscheinen wird. Auch beim anstehenden G7-Gipfel in Cornwall könne die 95-Jährige laut einem Insider auf die Unterstützung ihrer Verwandtschaft zählen: Demnach sollen ihr Sohn Prinz Charles (72), dessen Frau Herzogin Camilla (73) sowie Prinz William (38) und Herzogin Kate (39) sie angeblich auf das Treffen mit dem US-Präsidenten Joe Biden (78) und anderen Staatsoberhäuptern begleiten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel