Nach Kinderarbeit-Urteil: Angelo Kelly wurde freigesprochen!

Wie ging der Prozess rund um Angelo Kelly (39) weiter? Im vergangenen Februar sorgte der Kelly Family-Star für negative Schlagzeilen. Der Grund: Er hatte bei einem Konzert seinen jüngsten Sohn William einen Song performen lassen. Der war damals erst drei Jahre alt, weshalb sein Vater anschließend wegen mutmaßlicher Kinderarbeit zu einer Geldstrafe in vierstelliger Höhe verurteilt wurde. Nun wurde der Fall jedoch noch einmal aufgerollt – und Angelo wurde heute freigesprochen!

Williams Konzertauftritt bleibt für Angelo ohne Konsequenzen. Wie der 39-Jährige jetzt selbst via Instagram mitteilt, sprach das Amtsgericht Düsseldorf ihn am Mittwoch frei. Er erklärt seinen Fans: “Ihr Lieben, wegen eines Verdachts auf unzulässige Kinderarbeit bezüglich unseres jüngsten Sohnes William im Rahmen eines Konzertes in Dinslaken im Sommer 2019, kam es zu einem Freispruch und zu einer Verfahrenseinstellung.” Die Entscheidung des Amtsgerichts Düsseldorf würde das bestätigen, was laut Angelo “zuvor bereits ein Großteil der Behörden und Gerichte” wie etwa das Amtsgericht Augsburg und Regensburg entschieden hätten.

Angelo würde auch nach dem Prozesserfolg noch an “anderer Stelle” mit seinem Anwaltsteam kämpfen, gibt diesbezüglich jedoch keine weiteren Details. Wie Bunte berichtet, muss er wohl noch ein Bußgeld in Höhe von 500 Euro zahlen, da seine Tochter Emma Maria und sein Sohn Ewan Josef für eine Performance zwar eine Auftrittsgenehmigung hatten, diese zu Konzertbeginn jedoch noch nicht schriftlich vorgelegen habe.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel