Nach GNTM-Teilnahme: Hört Romina Brennecke mit Modeln auf?

Hängt Romina Brennecke (24) ihre Karriere als Model etwa an den Haken? Bereits im Jahr 2017 nahm die Modeliebhaberin an Germany’s next Topmodel teil – mit Erfolg: Die Hambrückerin kam sogar ins Finale und belegte letztendlich den dritten Platz von Heidi Klums (47) Castingshow. Statt nach der Sendung voll und ganz im Modelgeschäft durchzustarten, konzentrierte sich die Beauty aber lieber auf ihr Fachabitur. Hat Romina das Modeln denn komplett aufgegeben?

Bereits vor ihrer GNTM-Teilnahme sammelte Romina reichlich Modelerfahrung und weiß dadurch auch, worauf es in der Branche ankommt. “Man muss sich halt voll darauf konzentrieren”, erklärt die Brünette im Interview mit Promiflash. So gehört es auch zu einer der Hauptaufgaben als Model, regelmäßig die eigene Sedcard mit neuen Shooting-Bilder aufzufrischen. Dabei noch anderen Jobs nachzugehen ist als Vollzeit-Model demnach fast unmöglich. Weiterer Negativ-Faktor: Als Model bekommt man kein geregeltes Einkommen, sondern ist davon abhängig, dass man gebucht wird. In dieser Hinsicht möchte Romina lieber auf Nummer sichergehen und in ihrem Job ein festes Gehalt haben.

Mittlerweile geht Romina allerdings ihrer Leidenschaft immerhin in Form eines Studiums im Bereich Mode-Management nach. Catwalk- und Shooting-Angebote stellt die 24-Jährige deshalb aktuell zunächst hinten an: “Mein Fokus liegt ganz klar auf dem Studium!” Komplett auf das Posieren vor der Kamera möchte die Baden-Württembergerin aber nicht verzichten: Auf ihrem Instagram-Kanal versorgt Romina ihre Community auch weiterhin mit Schnappschüssen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel