Nach Geschlechts-OP: Ex-GNTM-Lucy über weitere Eingriffe

Lucy Hellenbrecht (22) muss sich erneut unters Messer legen! Bereits im November vergangenen Jahres hatte sich die ehemalige Germany’s next Topmodel-Kandidatin ihren Traum von einer ersten geschlechtsangleichenden Operation erfüllt. Doch mit einem Eingriff ist es nicht getan – das Model startete damit einen regelrechten OP-Marathon. Bereits am heutigen Dienstagmorgen wartete der nächste Termin beim Arzt. Im Netz plauderte Lucy vorab ganz offen über die noch anstehenden Eingriffe!

„Mir geht’s jetzt auch besser“, meldete sich Lucy mit einem Instagram-Real-Talk aus dem Krankenhausbett. Sie habe nun alle Vorgespräche und Untersuchungen hinter sich gebracht. Besonders das Gespräch mit der Ärztin habe der Beauty geholfen, alle Ängste abzulegen. Doch weshalb muss sich Lucy überhaupt noch mal operieren lassen? „Es ist die kosmetische Operation, die Korrektur-OP, bei der das Ergebnis noch mal perfektioniert wird“, erklärte sie ihrer Community.

Lucy wünscht sich nämlich nicht nur äußerlich eine Veränderung, wodurch es einen weiteren Schritt benötigt. Die TV-Bekanntheit hat auf Empfehlung der Ärztin geplant, auch die Tiefe ihrer Vagina zu verändern. „Der Schritt wird sich lohnen, da bin ich mir sicher“, zeigte sich Lucy überzeugt. Nach diesem zusätzlichen Eingriff muss die Schönheit allerdings drei bis fünf Tage in der Klinik verweilen. „Aber das ist es mir wert“, stellte sie klar.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel