Mitarbeiter drangsaliert: Niederländischem TV-Star droht Karriere-Aus

  • Der bekannte niederländische TV-Moderator Matthijs van Nieuwkerk soll jahrelang eine Angstkultur unter seinen Mitarbeitern aufgebaut haben.
  • Nach Veröffentlichung der Vorwürfe gegen ihn legte der 62-Jährige vorläufig seine Projekte für den öffentlich-rechtlichen Sender BNNVARA auf Eis und entschuldigte sich.
  • Sein TV-Sender äußerte jedoch Zweifel an der Aufrichtigkeit seiner Erklärung.

Mehr News zu Stars & Unterhaltung

Einem der prominentesten TV-Moderatoren der Niederlande droht das Karriere-Aus. Grund sind Enthüllungen über seinen aggressiven Umgang mit Mitarbeitern. Der populäre Talkmaster Matthijs van Nieuwkerk legte am Montag vorläufig alle Aktivitäten für den öffentlich-rechtlichen Sender BNNVARA auf Eis. Der 62-Jährige gab sein Fehlverhalten zu und entschuldigte sich. Er habe offensichtlich aus „blindem Ehrgeiz“ Grenzen verletzt. Doch der TV-Sender äußerte Zweifel an der Aufrichtigkeit der Erklärungen des Journalisten.

Am Wochenende hatte die Tageszeitung „De Volkskrant“ enthüllt, dass der Moderator jahrelang für eine Angstkultur verantwortlich gewesen sei. Die Zeitung berief sich auf Aussagen von rund 50 Mitarbeitern. Diese berichteten von extremen Wutanfällen des TV-Stars. Er habe Mitarbeiter bei kleinsten Fehlern öffentlich erniedrigt und beleidigt. Redakteurinnen und Redakteure waren dem Bericht zufolge krank geworden und viele hätten ihre Stelle gekündigt. Der Sender reagierte geschockt und räumte Fehler ein. Auf Signale über Missstände sei nicht angemessen reagiert worden.

Van Nieuwkerk ist einer der populärsten TV-Stars des Landes. Von 2005 bis 2020 war er Moderator einer täglichen Talkshow mit den höchsten Einschaltquoten. Zuletzt war er in drei anderen Formaten zu sehen. Unklar ist noch, ob diese weiter ausgestrahlt werden. (dpa/cgo) © dpa

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel