Mit Schwert: Designer Pierre Cardin (†98) wurde beigesetzt

Pierre Cardin wurde zur letzten Ruhe gebettet. Der in Italien geborene Franzose war in der Fashion-Welt als einer der ersten Vertreter der Haute Couture berühmt geworden. Ende Dezember hatte die Familie des französischen Designers bekannt gemacht: Im Alter von 98 Jahren ist der Modeschöpfer verstorben. Gut eine Woche später wurde Pierre nun in Paris beerdigt – und zwar mit einer besonderen Grabbeigabe.

Wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtet, wurde der Verstorbene am Samstag auf dem Friedhof von Montmartre neben seinem langjährigen Partner Andr\u0026#233; Olivier beigesetzt. Das Begräbnis soll im Kreise der Familie stattgefunden haben. Laut Pressemitteilung wurde dem Sarg ein von Pierre gestaltetes Schwert beigelegt, das von zahlreichen Näh-Utensilien geziert wird. Das sei der Wunsch des Künstlers gewesen.

Nachdem die Nachricht über Cardins Tod publik geworden war, hatten sich zahlreiche Fans und Wegbegleiter zu Wort gemeldet. Darunter auch Stardesigner Jean Paul Gaultier (68): “Vielen Dank Monsieur Cardin, dass Sie mir die Türen der Welt der Mode geöffnet und meinen Traum möglich gemacht haben!”, hatte der Franzose zu einem gemeinsamen Foto der beiden Unternehmer geschrieben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel