Mit diesem Messer sollte Amber Heard Johnny Depp verletzen

Johnny Depp (58) wollte wohl, dass Amber Heard (36) ihn mit einem Messer verletzt. Im Prozess zwischen dem Ex-Paar kommen jetzt immer mehr dunkle Geheimnisse ans Licht. Vor Kurzem gab die Blondine sogar zu, den Fluch der Karibik-Star ins Gesicht geschlagen zuhaben. Dabei hatte sie Johnny eigentlich häusliche Gewalt vorgeworfen. Jetzt werden außerdem alte Beweise wieder aufgerollt: Ein Messer, mit dem Johnny von Amber verlangt haben soll, ihn zu verletzen.

Bereits 2020 wurde eine diesbezügliche Tonaufnahme thematisiert, auf der Johnny seine damalige Frau wohl dazu auffordert, ihn mit einem Messer zu verletzen. Wie der Mirror berichtete, gab Johnny im gegenwärtigen Prozess an, dass diese Aufnahme im Juli 2016 entstanden sei. „Willst du mich damit schneiden? Tu es, wo immer du willst – am Arm, an der Brust. Wo willst du anfangen? Mach schon“, sagt er auf der Aufzeichnung. Besagtes Messer wurde auch vor Gericht als Beweisstück vorgelegt. Es hat einen grünen Griff und eine Gravierung an der Klinge.

Im weiteren Verlauf der Tonaufnahme wird dann jedoch deutlich, dass Amber wohl nicht auf Johnnys Wünsche eingegangen sei. Daraufhin drohte der Schauspieler wohl damit, sich selbst zu verletzen. „Bitte, schneide dich nicht, bitte nicht. Du wirst dich selbst verletzen“, bat seine damalige Ex-Partnerin ihn wohl deswegen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel