Michael Wendler entschuldigt sich bei RTL – Sender reagiert verhalten

Michael Wendler hat sich bei RTL entschuldigt: Nach seinem Video-Eklat, in dem der Sänger auch den Sender deutlich kritisierte, rudert der Schlagersänger nun offenbar zurück. Doch RTL reagiert verhalten.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Vor wenigen Wochen sorgte Michael Wendler mit einer Videobotschaft für Aufsehen. Auf Instagram verbreitete er unter anderem krude Theorien zum Coronavirus. Zudem rechnete er mit der Bundesregierung und dem Fernsehsender RTL ab, den er als “gleichgeschaltet” bezeichnete.

RTL beendete daraufhin die Zusammenarbeit mit dem Sänger.

Mit einem neuen Video versucht der Wendler nun die Wogen zu glätten. Er sei kein Verschwörungstheoretiker, beteuert der Sänger. Auch für RTL hält er eine Entschuldigung parat – doch die kommt nicht so gut an, wie Wendler wohl gehofft hat.

RTL nimmt Wendlers Entschuldigung zur Kenntnis – mehr nicht

Zwar betont Wendler in seinem neuen Videobeitrag, dass Gleichschaltung der falsche Ausdruck gewesen sei. RTL kann er damit jedoch nicht besänftigen.

In Bezug auf Wendlers Clip teilte der TV-Sender mit: “Wer in der Öffentlichkeit steht und sie für seine Botschaften aktiv nutzt, sollte doppelt gut nachdenken, bevor er sich äußert. Wir haben das aktuelle Statement von Michael Wendler wahrgenommen, ohne dessen Gehalt beurteilen zu können oder zu wollen.”

Auf Twitter veröffentlichte RTL darüber hinaus einen Post, der die Haltung des Senders zur Wendler-Entschuldigung spiegelt: Es gäbe gerade so viele wichtige Themen wie Wien, Corona oder die Wahl in den USA. “Wendlers Instagram-Story gehört nicht dazu“, verkündet RTL.

“Auf den Punkt gebracht”, findet ein Nutzer den Tweet RTLs. “Gut so RTL. Aber bitte standhaft bleiben”, wünscht sich ein anderer. © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Kein Corona-Leugner? Michael Wendler rudert plötzlich zurück

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel