Meghan Markle: Streit eskaliert! Prinz Harry wurde eiskalt vor die Tür gesetzt

Friede, Freude, Eierkuchen im britischen Königshaus? Das war einmal! Als Meghan Markle den Palast aufmischte, krachte es gewaltig zwischen Prinz William und Prinz Harry – letzterer wurde von seinem Bruder sogar eiskalt vor die Tür gesetzt!

Für gewöhnlich bekommt kein Normalsterblicher mit, was hinter dicken Palastmauern in den Königshäusern dieser Welt vonstatten geht – Diskretion ist oberstes Gebot bei den Blaublütern. Bei den Briten-Royals sieht das jedoch etwas anders aus: Gerade in jüngster Vergangenheit drangen mehr pikante Details nach außen, als den Royals lieb sein dürfte.

Immer wieder Zoff wegen Meghan Markle: Bei Prinz Harry und Prinz William krachte es gewaltig

Im Zentrum der Querelen, die sich in der britischen Königsfamilie abspielten und immer noch abspielen, finden sich stets die gleichen Protagonisten wieder: Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle sollen es sein, die den Royals dem Vernehmen nach Kummer am laufenden Band bereiteten. Einen traurigen Höhepunkt erreichte der schwelende Streit zwischen Prinz Harry und dessen Bruder Prinz William, als im Palast Mobbinggerüchte unter den Angestellten die Runde machten.

Heftige Mobbingvorwürfe gegen Herzogin Meghan: Prinz William tobte vor Wut

Wir erinnern uns: Wenige Monate, bevor Meghan Markle und Prinz Harry zum zweiten Mal Eltern wurden und ihre kleine Tochter Lilibet Diana auf der Welt begrüßten, wurden heftige Anschuldigungen gegen Meghan Markle publik. Die Herzogin von Sussex soll bereits im Herbst 2018 für Unmut bei den Palastangestellten gesorgt haben, da sich diese von Prinz Harrys Frau gemobbt fühlten. Mehrere Mitarbeiter quittierten daraufhin den Dienst im Königshaus – und Meghan Markle hatte ihren Ruf als Palast-Tyrannin und Mobbing-Biest weg.

Nach dem Krisengespräch mit Prinz Harry zog Prinz William die Reißleine

Prinz William soll daraufhin regelrecht der Kragen geplatzt sein, als er von dem Verhalten seiner Schwägerin Meghan Wind bekam. Wie Royals-Autor Robert Lacey in seinem Buch “Battle of Brothers” schildert, war Prinz William außer sich, als er die Mobbingvorwürfe der Palastangestellten in Schriftform in die Hände bekam. Abgefasst wurden diese von Jason Knauf, der zu diesem Zeitpunkt als Kommunikationsmanager für die Prinzen William und Harry fungierte. Prinz William seien die Anschuldigung besonders nahe gegangen, hegte der Herzog von Cambridge doch große Sympathien für die betroffenen Palastmitarbeiter und fühlte sich seinem Team und dessen Wohlergehen verpflichtet – der Schluss lag nahe, dass Meghan Markle “einen fundamentalen Schaden für das Königshaus” darstelle.

Rauswurf nach Mega-Streit! Prinz Harry wurde aus dem Königshaus verbannt

Was folgte, sei ein erzürntes Telefonat der beiden Brüder gewesen – Prinz Harry habe seine Ehefrau vehement gegen Vorwürfe verteidigt, sie habe mindestens bei einem Palastmitarbeiter eine posttraumatische Belastungsstörung durch toxische Arbeitsbedingungen verursacht. Als Prinz Harry dem Vernehmen nach das aufgebrachte Telefon mit seinem Bruder wutentbrannt beendete, wagte sein älterer Bruder die persönliche Konfrontation. Ein Gespräch von Angesicht zu Angesichts brachte indes keine Klärung – vielmehr fuhr Prinz Harry dem Vernehmen nach aus der Haut, als er auf die Anschuldigungen gegen seine Frau angesprochen wurde, während sich Prinz William in seinem unguten Gefühl seiner Schwägerin gegenüber bestätigt sah. Für William stand spätestens zu diesem Zeitpunkt fest: Weder Meghan noch Harry seien eine Minute länger im royalen Kreis tragbar! Folglich war esPrinz William, der die Reißleine zog und seinen renitenten Bruder samt Gattin im übertragenen Sinne vor die Tür setzen ließ.

“Nicht mehr tragbar”: Prinz William ließ Harry und Meghan rausschmeißen

Prinz Williams Privatsekretär Simon Case sei damit beauftragt worden, die offizielle Trennung von Prinz Harry und Meghan Markle in die Wege zu leiten. Bis dato traten die “Fab Four”, wie Prinz William und Prinz Harry samt Gattinnen Kate Middleton und Meghan Markle genannt wurden, als vereinte Front des britischen Königshauses auf und teilten sich soziale Engagements ebenso wie einen Instagram-Account – nach den Mobbingvorwürfen gegen Meghan Markle trennten sich die Wege von Prinz William und Kate Middleton von denen, die Prinz Harry und Meghan Markle einschlugen. Harry und Meghan bekamen ihren eigenen Instagram-Account und änderten sogar ihren Wohnsitz, als sie aus der direkten Nachbarschaft von Herzogin Kate und Prinz William im Kensington Palast nach Windsor ins Frogmore Cottage übersiedelten – bekanntlich war dies nur der erste Schritt, bevor sich das Paar qua Megxit endgültig vom britischen Königshaus trennte und nach Kalifornien zog.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel