"Love Island" widmet Yasin Wandtattoo in der Liebeshöhle

Yasin wurde in der “Love Island”-Villa verewigt! Im vergangenen Jahr hatte es in dem Kuppelshow-Format ordentlich zwischen dem einstigen Sportlehrer und seiner Mitstreiterin Samira geknistert. Die Turteltauben hatten deshalb das Glück, gemeinsam eine Nacht in der berühmten TV-Privatsuite zu verbringen und dort auf Tuchfühlung zu gehen. Während ihrer gemeinsamen Nacht in dem Liebesnest fragte Yasin seine Liebste: “Soll ich dir zeigen, wie die Sonne aufgeht?” Damit hat er offenbar Reality-TV-Geschichte geschrieben: Immerhin ist der Satz nun sogar als Wandtattoo in der aktuellen Staffel zu sehen!

Auch in diesem Jahr können die “Love Island”-Pärchen eine gemeinsame Nacht in einem privaten Raum verbringen – und sich in Sachen Bettgeflüster von ihrem Vorgänger inspirieren lassen: Die Wand der Liebeshöhle ziert jetzt nämlich der Spruch: “Wo die Sonne aufgeht.” Das erspähten auch die Twitter-Nutzer sofort, die sich offenbar sehr über die lustige Anspielung freuen: “Das Yasin-Gedächtnis-Wandtattoo in der Privatsuite… Das waren noch Zeiten, als er uns gezeigt hat, wie die Sonne aufgeht”, kommentiert eine Userin.

Obwohl Samira der Spruch damals offenbar gefallen hatte, hatte sie den viel beschworenen Sonnenaufgang dann doch nicht erleben dürfen: Yasin hatte nämlich plötzlich einen Krampf bekommen und die Schmusesession abbrechen müssen. Die beiden sind jedoch nicht das erste Paar, das sein Liebesspiel in der TV-Show unterbrechen musste: Schon kurz davor hatte auch Mischa Mayer (28) den Sex mit Ricarda Raatz abbrechen müssen und sich geärgert: “Der will nicht. Das tut mir so leid, Mann!”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel