Lorenzo Taliaferro ist tot: Herzversagen! NFL-Star stirbt mit nur 28 Jahren

NFL-Fans bleibt Lorenzo Taliaferro unvergessen. Der frühere Running Back der Baltimore Ravens ist tot. Das bestätigte sein Ex-Team bereits. Mit nur 28 Jahren soll der Football-Spieler an einem Herzinfarkt gestorben sein.

Viel zu früh ist American-Football-Spieler Lorenzo Taliaferro gestorben. Der ehemalige Spieler des NFL-Teams der Baltimore Ravens ist im Alter von nur 28 Jahren gestorben. Das bestätigte seine Ex-Mannschaft in einem Statement. Zuvor hatten bereits mehere Medien über den tragischen Tod des Running Backs berichtet. Jetzt herrscht traurige Gewissheit. Auch die Todesursache scheint bereits geklärt zu sein.

Lorenzo Taliaferro ist tot – Todesursache Herzinfarkt

Wie US-Medien Übereinstimmend berichten, soll Lorenzo Taliaferro demnach an einem Herzinfarkt gestorben sein. “Wir sind zutiefst traurig über den Tod von Lorenzo Taliaferro”, sagte Baltimore-Ravens-Cheftrainer John Harbaugh in einer Erklärung. “Lorenzo war ein freundlicher, kluger, respektvoller und entschlossener junger Mann – jemand, der sich immer seinen Teamkollegen verpflichtet fühlte und von allen in unserem Team sehr geschätzt wurde. Wir sprechen Lorenzos Familie unser tief empfundenes Beileid aus.”, führt der 58-Jährige weiter aus.

NFL-Star Lorenzo Taliaferro stirbt mit 28 Jahren – 2014 kam er zu den Baltimore Ravens

Taliaferro, geboren in Virgina, beeindruckte die NFL-Scouts bereits an der Bruton High School, bevor er nach Coastal Carolina zog. Er wurde von den Ravens in der vierten Runde des NFL-Drafts 2014 gewählt. Taliaferro eilte in seiner Rookie-Saison zu 292 Yards und vier Touchdowns und half gemeinsam mit Justin Forsett und Bernard Pierce Baltimore, Ray Rice im Jahr 2014 zu ersetzen, als dieser eine Suspendierung wegen häuslicher Gewalt verbüßte. Im Laufe seiner dreijährigen Karriere bei den Ravens erzielte Lorenzo Taliaferro in 19 Spielenfünf Touchdowns bei 82 Carries und 339 Yards.

Lesen Sie auch: Hirnschäden nach Horror-Sturz! Rugby-Star stürzt in den Tod

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel