Linda Evangelista: Beauty-OP zerstörte ihr Leben!

"Ich wurde brutal entstellt"

Seit ihrer verpfuschten Beauty-OP lässt sich Linda Evangelista kaum noch in der Öffentlichkeit blicken. 

In den 90er Jahren eroberte sie die Laufstege der Welt und war für ihre außergewöhnliche Schönheit und Wandelbarkeit bekannt. 

Von dem Eingriff will sie sich nicht unterkriegen lassen und hat das Unternehmen nun auf 50 Millionen Dollar Schadensersatz verklagt. 

Ein verpfuschter Beauty-Eingriff zerstörte das Leben des früheren Topmodels Linda Evangelista, 56. 

Linda Evangelista ist nicht mehr wiederzuerkennen

Ihre Schönheit war ihr Kapital, doch jetzt verdient sie damit kein Geld mehr! Linda Evangelista wurde in den 1990er Jahren als Topmodel weltberühmt. Doch seit einigen Jahren ist es still um sie geworden. Sogar auf ihrem Instagram-Profil postete sie fast nur Foto-Erinnerungen an längst vergangene Zeiten. Den traurigen Grund erklärte Linda jetzt selbst:

An meine Follower, die sich gefragt haben, warum ich nicht arbeite, während die Karrieren meiner Kolleginnen florieren: Der Grund ist, dass ich durch das CoolSculpting-Verfahren von Zeltiq brutal entstellt wurde, das das Gegenteil von dem bewirkt hat, was es versprach.

Beim sogenannten CoolSculpting sollen Fettansammlungen mithilfe von Kälte entfernt werden. Mit dieser Methode wollte sich die 56-Jährige an Kinn, Bauch, Rücken, der Brust und an den Innenseiten ihrer Oberschenkel Fettzellen zerstören lassen.

Doch das Gegenteil trat ein: „Es hat meine Fettzellen vergrößert, nicht verkleinert, und hat mich dauerhaft deformiert, selbst nach zwei schmerzhaften, erfolglosen Korrektur- operationen“, schreibt sie in ihrem Statement. „Ich bin, wie die Medien es beschrieben haben, nicht wiederzuerkennen.“ 

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

  • Daniela Büchner: Beauty-OP-Beichte!

  • Beauty-OP vs. Creme: Diese Produkte helfen wirklich!

  • Microcurrent Facial: Der geniale Beauty-OP-Ersatz

 

Linda Evangelista: „Ich bin es so leid, so zu leben“

Deswegen habe sie auch psychische Schäden von der OP davongetragen: Sie sei „in einen Kreislauf aus tiefer Depression, tiefer Traurigkeit und tiefstem Selbsthass gestürzt“ und so zu „einem Einsiedler“ geworden. Wegen der missglückten Eingriffe habe Linda Evangelista in den letzten Jahren nicht nur extrem gelitten, sondern auch keinen Cent verdient.

Und das hat nun Konsequenzen: Die Kanadierin hat den Hersteller des beim Verfahren eingesetzten Geräts jetzt auf 50 Millionen Dollar Schadensersatz verklagt. Diese horrende Summe begründet die einstige Model-Ikone mit „dauerhafter Verletzung und Entstellung, Schmerz und Leid, schwerwiegender emotionaler Belastung und Seelenqual und wirtschaftlichen Verlusten.“ 

Lindas mutiges Statement und die Klage sind ein Befreiungsschlag:

Ich bin es so leid, so zu leben. Ich möchte erhobenen Hauptes aus der Tür gehen, obwohl ich nicht mehr wie ich selbst aussehe.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel