Letzte Ruhe: Elvis-Tochter Lisa Marie Presley soll in Graceland beigesetzt werden

  • Lisa Marie Presley soll auf Graceland bestattet werden.
  • Die Villa nahe Memphis ist auch die letzte Ruhestätte von ihrem Vater Elvis Presley und Sohn Ben.
  • Die Tochter des weltberühmten Sängers war nach einem Herzstillstand verstorben.

Mehr News zu Stars & Unterhaltung

Die mit 54 Jahren gestorbene Elvis-Tochter Lisa Marie Presley soll in Graceland in Memphis (US-Staat Tennessee) beerdigt werden. Ihre letzte Ruhestätte werde an der Seite ihres „geliebten Sohnes Ben“ sein, gab die Familie am Freitag bekannt. Die Mitteilung von Presleys Tochter, der Schauspielerin Riley Keough (33), lag der Deutschen Presse-Agentur vor. Ein Termin für die Beisetzung wurde zunächst nicht bekannt.

Der Sohn der Sängerin, Benjamin Keough, war 2020 auf dem Familien-Anwesen beigesetzt worden. Er hatte im Alter von 27 Jahren Suizid begangen. Auch das Grab des 1977 gestorbenen „King of Rock ’n‘ Roll“, Elvis Presley, ist auf dem Gelände der Graceland-Villa, die heute ein Museum und eine Pilgerstätte für Fans ist.

Lisa Marie Presley hinterlässt drei Töchter

Die Sängerin Lisa Marie Presley, das einzige Kind aus der Ehe von Elvis und Priscilla Presley, war am Donnerstag nach einem medizinischen Notfall in ihrem Haus in Kalifornien gestorben. Schauspielerin Priscilla Presley (77) hatte den Tod ihrer Tochter bekanntgegeben.

Die vier Mal geschiedene Elvis-Tochter hinterlässt 14-jährige Zwillingstöchter aus ihrer vierten Ehe mit Michael Lockwood und Tochter Riley aus ihrer ersten Ehe mit dem Musiker Danny Keough. Sie war zeitweise auch mit Popstar Michael Jackson und Schauspieler Nicolas Cage verheiratet. (best/dpa)

Lisa Marie Presley ist gestorben

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel