Lana Del Rey: Narzissmus ist das größte Problem unserer Welt

Lana Del Rey: Narzissmus ist das größte Problem unserer Welt

Lana Del Rey ist der Ansicht, dass der "Wahnsinn" der Präsidentschaft von Donald Trump notwendig war, um Veränderungen in den Vereinigten Staaten zu bewirken.

Die 35-jährige Sängerin hat über die vierjährige Amtszeit des US-Präsidenten reflektiert und bezeichnet ihn als eine “verrückte Person” und einen Narzissten.

Im Gespräch mit BBC Radio 1-Moderatorin Annie Mac erzählte sie: “Der Wahnsinn von Trump, so schlimm er auch war, musste wirklich passieren. Wir brauchten wirklich eine Reflexion über das größte Problem unserer Welt, das nicht der Klimawandel ist, sondern Soziopathie und Narzissmus. Besonders in Amerika. Das wird die Welt umbringen. Es ist nicht der Kapitalismus, es ist der Narzissmus.” Die Musikerin sei überrascht gewesen, dass nicht schon vor langer Zeit ein “Psychopath” an der Macht war, denn das sei es, “was wir im Fernsehen sehen und das ist es, was wir auf Instagram sehen.”

Die ‘Video Games’-Interpretin äußerte sich auch zu den jüngsten Unruhen im Kapitol am 6. Januar, die durch die wiederholten Behauptungen des Oberbefehlshabers über Wahlbetrug ausgelöst wurden. “Weißt du, die Hälfte der Leute, die ich kenne, sind einfach nur Idioten. Ich könnte mir vorstellen, dass sie sagen: ‘Na ja, wir brauchen eine Veränderung.’ Und die andere Hälfte der Leute, die ich kenne, sieht mit Tränen in den Augen zu, ungläubig. Und es ist traurig, es ist beängstigend. Aber es könnte in jedem Land passieren.”

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel