König Philippe von Belgien trifft erstmals Halbschwester Delphine

König Philippe von Belgien trifft erstmals Halbschwester Delphine

König von Belgien trifft erstmals seine Halbschwester

Erstes Foto vom König mit seiner Halbschwester

Zugegeben, ein wenig verkrampft sehen die beiden noch nebeneinander aus. Aber wer bekommt schon mit 60 erneut eine Schwester? Der belgische König Philippe hat sich erstmals nach dem jahrelangen Rechtsstreit um ihre Familienzugehörigkeit mit seiner Halbschwester Delphine (52) getroffen. Mehr erfahren Sie im Video.

Wird Prinzessin Delphine endlich Teil der Familie?

„König Philippe empfängt sie nicht als Prinzessin, er empfängt sie als Schwester“, erklärt RTL-Royal-Experte Michael Begasse das eher legere Foto. Doch genau das dürfte für die „neue“ belgische Prinzessin das Wichtigste gewesen sein. Denn sie zweifelte bisher an, dass ihre neue Familie sie aufnehmen werde.

Plötzlich Prinzessin mit 52

Seit 2013 kämpfte die heute 52-jährige Delphine Boël um die Anerkennung als Tochter des ehemaligen belgischen Königs Albert II. Ihre Mutter soll jahrelang eine Affäre mit dem Monarchen gehabt haben. Dieser bestritt allerdings die Vaterschaft und musste sogar vom Gericht zu einem DNA-Test gezwungen werden. Doch seit Ende August ist es amtlich: Delphine Boël ist die leibliche Tochter von Albert II. Bisher will dieser seine neugewonnene Tochter jedoch noch nicht sehen. König Philippe handelte wohl gegen den Wunsch des Vaters.

Der Schmerz in Delphine Boël sitzt immer noch tief


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel