Kelly Osbourne wehrt sich gegen fiese Beauty-OP-Vorwürfe!

Zugegeben, Reality-TV-Star Kelly Osbourne (36) hat in der Vergangenheit einige – vor allem optische – Verwandlungen durchlebt. Heute ist von dem Teenie im Grufti-Look aus “The Osbournes” nicht mehr viel zu erkennen. Im letzten Jahr nahm die Musikerin über 38 Kilo ab und ist seitdem selbstbewusster denn je. Trotzdem muss sie noch immer gegen Kritiker ankämpfen, die zuletzt sogar behaupteten, sie habe ihrem Erscheinungsbild durch Schönheits-OPs nachgeholfen. Gegen diese Gerüchte setzte sich Kelly jetzt zur Wehr.

Mit einem Video auf Instagram nahm die TV-Persönlichkeit ihren Hatern den Wind aus den Segeln, nachdem diese auf ihr neuestes Selfie mit Spekulationen reagiert hatten, sie habe sich das Gesicht operieren lassen. Auf dem Bild, auf dem sie ihre lilafarbenen Haare zu zwei Dutts auf dem Kopf trägt, schienen einige User die Tochter von Skandal-Rocker Ozzy Osbourne (72) gar nicht mehr wiederzuerkennen. “Die Art, wie Gott dich gemacht hat, ist so viel schöner als plastische Chirurgie, oder was auch immer da in seinem Gesicht vor sich geht”, schrieb etwa eine Userin. “Ich habe keine plastische Chirurgie machen lassen. Ich habe nie etwas an meinem Gesicht machen lassen, außer ein paar Injektionen in meine Lippe, in meinen Kiefer und in meine Stirn. Aber danke fürs Kompliment”, stellte Kelly jetzt klar.

Die 36-Jährige, die derzeit mit Showmaster Jeff Beacher ihren eigenen Podcast “The Kelly Osbourne and Jeff Beacher Show” produziert, hat es offenbar gehörig satt, dass sich Fans über ihr Aussehen den Mund zerreißen. “Könnt ihr euch nicht einfach für mich freuen?”, richtete sie einen abschließenden Appell an alle.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel