Kein Färben mehr: Andie MacDowell trägt jetzt graue Haare

Dieses Problem kennen wohl gerade zahlreiche Menschen! Die meisten Friseure haben aufgrund der aktuellen Gesundheitslage derzeit geschlossen. Viele Leute greifen deshalb gerade selbst zu Schere und Farbe, um sich einen frischen Look zu verpassen. Einige scheinen nun aber sogar komplett auf aufwendige Veränderungen zu verzichten – so auch Andie MacDowell (62). Die Schauspielerin konnte sich in der Quarantäne ihre Haare nicht färben lassen und setzt deswegen jetzt auf silberne Locken.

“Wie man sieht, habe ich aufgehört, meine Haare zu färben. Ich weiß nicht, was in fünf Jahren ist, vielleicht färbe ich meine Haare dann wieder, aber gerade genieße ich es”, erzählte die 62-Jährige in der “The Drew Barrymore Show”. Da sie ihre Wallemähne im Lockdown nicht färben konnte und ihre Ansätze rausgewachsen seien, habe sie irgendwann zweifarbige Haare gehabt. “Ich genieße es. Ich bin Salz und Pfeffer. Es ist Silber, es ist nicht Grau, es ist Silber. Und es ist nicht so, dass ich mich jetzt gehen lasse”, betonte Andie.

Ein Grund, warum sie nun auf Silber statt Braun setzt, sind auch die Kinder des Superstars. “Meine Töchter haben gesagt, dass ich ‘knallhart’ aussehe und die Idee, dass ich ‘knallhart’ aussehen könnte, hat mich wirklich angesprochen”, erklärte Andie. Daher habe sie sich dafür entschieden, vorerst auf diesen Look zu setzen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel