Karlie Kloss wollte Trump-Familie umstimmen

Das US-Model Karlie Kloss (28) distanziert sich einmal mehr von der Trump-Familie. Die Ehefrau von Geschäftsmann Joshua Kushner (35), Bruder von Ivanka Trumps (39) Ehemann Jared Kushner (39), hat sogar versucht, Einfluss auf die Tochter des US-Präsidenten Donald Trump (74) und dessen Schwiegersohn zu nehmen. So wollte sie erreichen, dass ihr Schwager und ihre Schwägerin die Wahlniederlage gegen Joe Biden (78) akzeptieren.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auf Twitter postete sie zunächst ihre Meinung zu den Krawallen in Washington und dem Sturm des dortigen Kapitols: “Die Ergebnisse einer legitimen, demokratischen Wahl zu akzeptieren, ist patriotisch.” Sich zu verweigern und zu Gewalt aufzurufen, sei hingegen anti-amerikanisch. Auf einen Kommentar, dass sie dies doch besser ihrer Familie sagen solle, antwortete Kloss umgehend: “Ich habe das versucht.”

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

” data-fcms-embed-type=”twitter” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (twitter). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kloss erwartet derzeit ihr erstes Kind von ihrem Ehemann Kushner, mit dem sie seit 2018 verheiratet ist. Sowohl Donald Trumps Tochter Ivanka als auch Jared Kushner zählen zum engsten Beraterkreis des US-Präsidenten und unterstützen ihn weiterhin trotz der Vorkommnisse der vergangenen Tage und Wochen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]z-muenchen.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel