Jonathan Rhys Meyers wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen

Jonathan Rhys Meyers wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen

Autounfall in Malibu

Jonathan Rhys Meyers (43) hat offenbar erneut Ärger mit der Polizei. Wie “TMZ” berichtet, soll der Schauspieler am Sonntag (8. November) einen Autounfall in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien verursacht haben. Anonyme Quellen der Strafverfolgungsbehörden hätten dem US-Portal erzählt, dass die Polizei gegen 17 Uhr (Ortszeit) zur Unfallstelle ausgerückt sei. Dort hätten die Einsatzkräfte einen vermutlich alkoholisierten Meyers vorgefunden.

Noch sei unklar, was zu dem Unfall geführt hat, in den kein weiteres Fahrzeug verwickelt gewesen sei. Erste Nüchternheitstests vor Ort habe der “Die Tudors”-Star angeblich nicht bestehen können. Er sei wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden und soll sich noch immer in Polizeigewahrsam befinden.

Alkohol, sein Wegbegleiter

Es ist nicht das erste Mal, dass Meyers durch Alkoholeskapaden auffällt. Wegen seiner Alkoholsucht ließ er sich schon 2007 in eine Entzugsklinik einweisen. Weitere Reha-Aufenthalte folgten – allerdings ohne dauerhaften Erfolg. 2018 wurde der Schauspieler am Flughafen in Los Angeles festgenommen, nachdem er betrunken an Bord einer Maschine in einen Streit mit seiner Frau Mara Lane geraten war. Die beiden sind seit 2016 verheiratet und haben einen gemeinsamen Sohn.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel